Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neonazis räumen besetztes Hotel
Nachrichten Niedersachsen Neonazis räumen besetztes Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 04.08.2009
Die Gruppe Neonazis hat das Hotel geräumt.
Die Gruppe Neonazis haben das Hotel geräumt. Quelle: Nigel Treblin/ddp
Anzeige

Ein Großaufgebot der Polizei überwachte den Auszug der acht Rechtsextremisten. Auch zahlreiche Anwohner waren zugegen.

Das Hotel war am 17. Juli von den Neonazis besetzt worden. Sie fungierten als „Bewachungspersonal“ des Hamburger Anwalts und Holocaust-Leugners Jürgen Rieger, der die Immobilie gepachtet hat. Rieger selbst war nicht anwesend, er ließ sich von einem der Rechtsextremisten vertreten.

Nach dem Urteil des Lüneburger Gerichts hatten der Anwalt des Zwangsverwalters und der Gerichtsvollzieher des Amtsgerichts Celle das Hotel aufgesucht. In Begleitung von drei Polizisten händigten sie den Besetzern das schriftliche Urteil aus.

Diesen wurde durch den Anwalt des Zwangsverwalters anschließend eine Frist von 30 Minuten gegeben, das Hotel zu verlassen. Andernfalls würde er Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstatten und das Gebäude von der Polizei räumen lassen. Die Rechtsextremen, darunter einige Mitglieder der neonazistischen „Kameradschaft 73 Celle“, verließen das Gelände vermummt und in zwei Pkw fristgerecht.

ddp

Mehr zum Thema

Das seit zweieinhalb Wochen von Neonazis besetzte Hotel „Landhaus Gerhus“ im niedersächsischen Faßberg bei Celle darf geräumt werden. Das Landgericht Lüneburg gab am Dienstag einem entsprechenden Antrag des Zwangsverwalters der Immobilie auf eine einstweilige Verfügung statt.

04.08.2009

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei durchsucht seit dem frühen Dienstagmorgen ein seit zweieinhalb Wochen von Neonazis besetztes Hotel in Faßberg bei Celle.

04.08.2009

Die Mahnwachen vor dem von Neonazis besetzten Hotel im niedersächsischen Faßberg sind am Wochenende friedlich verlaufen. An beiden Tagen versammelten sich etwa 200 Teilnehmer.

02.08.2009