Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nach Fahndung: Geblitzter Autodieb ermittelt
Nachrichten Niedersachsen Nach Fahndung: Geblitzter Autodieb ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 24.09.2018
Ermittlungen gegen mutmaßliche Autodiebe. Quelle: dpa
Hannover/Lehrte

Einer der mutmaßlichen Autodiebe, die im Mai in Hannover mit einem gestohlenen Wagen geblitzt worden sind, hat sich der Polizei in Lehrte gestellt. Laut einer Mitteilung vom Montag, hatte ein Bekannter den 17-Jährigen auf dem veröffentlichten Fahndungsbild im Internet erkannt. Der Verdächtige räumte im Lehrter Kommissariat ein, der auf dem Bild gesuchte Beifahrer zu sein, bestritt aber etwas mit dem Diebstahl des Fahrzeugs tun zu haben.

Auch den 19-jährigen Autofahrer und mutmaßlichen Autodieb, der ebenfalls in lehrte lebt, konnte die Polizei ermitteln. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann zum Tatzeitpunkt keine Fahrerlaubnis. Ein Richter ordnete eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen an. Beweise für den Autodiebstahl in Hannover fanden die Beamten jedoch nicht.

Kurz nach dem Diebstahl geblitzt

Beamte der Ermittlungsgruppe (EG) Kfz hatten am Freitag das Blitzerfoto, auf dem der 17-jährige Lehrter zu sehen ist, veröffentlicht. Der Fahrer und der Beifahrer stehen im Verdacht, in der Nacht zum am 21. Mai im hannoverschen Stadtteil Limmer einen VW Touren entwendet zu haben. Um 2.42 Uhr, wurde das gestohlene Auto mit den beiden mutmaßlichen Autodieben auf der Bundesstraße 6 im Bereich der Auf- und Abfahrt zur Limmerstraße geblitzt. Am darauffolgenden Montag wurde der VW Touran im Bereich Uetze wiedergefunden.

Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden jungen Lehrter wegen schweren Diebstahls.

Von ewo

Ein Ende der Löscharbeiten im Emsland ist nicht in Sicht. Die Nacht war relativ ruhig, die oberirdischen Feuer sind mittlerweile erloschen. Doch unter der Erde sieht es anders aus, wie die Wärmebildkamera zeigt.

24.09.2018

Ein Polizeiauto war gerade auf dem Weg zu einem Einsatz, als es auf einer Kreuzung in ein anderes Auto krachte. Der Fahrer hatte die eingeschaltete Sirene und das Blaulicht nicht bemerkt. Vier Insassen wurden verletzt.

24.09.2018

Der Prozess um den mutmaßlichen Deutschlandchef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Walaa, zieht sich weiter in die Länge. Bis Weihnachten wurden Termine angesetzt. Das ist der aktuelle Stand.

24.09.2018