Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mit Schreckschusspistole: 77-Jähriger feiert Silvester an Weihnachten
Nachrichten Niedersachsen Mit Schreckschusspistole: 77-Jähriger feiert Silvester an Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 27.12.2018
Hauptsache laut: Ein 77-Jähriger hatte bereits am 26. Dezember Silvester gefeiert, mit einer Schreckschusspistole. Quelle: Oliver Killig/dpa
Bremerhaven

Wegen Knallereien mit Platzpatronen auf dem Balkon hat ein 77 Jahre alter Mann in Bremerhaven am zweiten Weihnachtstag Besuch von der Polizei bekommen. „Der Mann war der Meinung, es wäre schon Silvester“, berichtete der Polizeisprecher am Donnerstag.

Nachbarn fühlten sich durch den Lärm gestört und riefen die Beamten. Als diese die Wohnung des 77-Jährigen betraten, entdeckten sie insgesamt sieben sogenannte Druckluftwaffen, eine Schreckschusspistole und Munition. Die Ehefrau erklärte, ihr Mann leide an Demenz. Sie habe ihn nicht überzeugen können, dass noch kein Silvester sei. Aus Sicherheitsgründen stellte die Polizei die Waffen sicher.

Von RND/dpa

Tödlicher Unfall am Mittwoch in Schöningen (Kreis Helmstedt): Ein 66-Jähriger verlor krankheitsbedingt die Kontrolle über sein Auto und fuhr gegen einen Baum.

27.12.2018

Teenager, die nach einer Party nicht mehr nach Hause kommen, oder Ehemänner, die auf einmal verschwinden: Die Polizei zählt landesweit 1237 Vermisstenfälle. Diese Akten werden erst geschlossen, wenn jemand lebend wieder auftaucht oder tot gefunden wird.

26.12.2018

Noch immer liegen in Niedersachsen Erdreich unzählige Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Zahl der Bombenentschärfung ist im Jahr 2018 sogar deutlich gestiegen.

26.12.2018