Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Auch Kinder aus Niedersachsen in rumänischem Heim missbraucht
Nachrichten Niedersachsen Auch Kinder aus Niedersachsen in rumänischem Heim missbraucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 30.08.2019
Im rumänischen Missbrauchsfall sind auch Kinder aus Niedersachsen unter den Betroffenen. Quelle: dpa
Hannover/Bukarest

In dem deutschen Heim für Schwererziehbare in Rumänien, in dem Jugendliche misshandelt worden sein sollen, lebten nach Angaben des Sozialministeriums auch Kinder aus Niedersachsen. Eine Einrichtung in Bothel im Landkreis Rotenburg habe neun Kinder an das Heim in Rumänien vermittelt, teilte das Ministerium in Hannover am Freitag auf Anfrage mit. Grundlage sei eine Kooperationsvereinbarung, wie sie bei Vermittlungen ins Ausland üblich sei. In Rumänien waren ein Deutscher und vier Rumänen verhaftet worden, weil sie Jugendliche misshandelt haben sollen.

Die Verdächtigen sollen in dem aus deutschen Staatsmitteln mitfinanzierten Heim im rumänischen Viseu de Sus Jugendliche „in Bedingungen wahrhafter Sklaverei“ zur Arbeit ausgebeutet haben, hatte die auf organisiertes Verbrechen spezialisierte Einheit der Staatsanwaltschaft in Bukarest am Donnerstag mitgeteilt. Die Jugendlichen seien auf den Bauernhöfen, wo sie arbeiten mussten, „mit barbarischen Methoden“ behandelt worden.

Hauptverdächtiger handelte nach „persönlichen Überzeugungen“

Wie viele Teenager insgesamt betroffen sind, wurde nicht mitgeteilt. Vier von ihnen wurden nach den Vorwürfen in die Obhut des rumänischen Kinderschutzamts überstellt. Der verhaftete Deutsche, der als Hauptverdächtiger gilt, habe „aufgrund persönlicher pädagogischer Überzeugungen“ gehandelt, schrieb die Staatsanwaltschaft.

Lesen Sie auch: Heimkinder als Sklaven missbraucht: Deutscher in Rumänien verhaftet

Zu Arbeit bei Bauern gezwungen: Deutsche sollen Heimkinder misshandelt haben

Von RND/dpa

Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei Celle einen Einbrecher. Der Mann wird verdächtigt, über mehrere Wochen insgesamt 15 Einbrüche begangen zu haben. Er bestreitet die Taten.

30.08.2019

Tödlicher Unfall auf der Landstraße 240 bei Bergen (Kreis Celle): Ein 23 Jahre alter Audi-Fahrer prallte mit seinem Wagen gegen einen Teleskoplader. Der Wagen wurde in zwei Teile gerissen.

30.08.2019

Es dürfte der letzte Tag mit hochsommerlichen Temperaturen in Niedersachsen werden: Am Sonnabend können alle noch mal Badefreuden und Sonnenschein genießen.

30.08.2019