Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Merkel feiert „bei Freunden“
Nachrichten Niedersachsen Merkel feiert „bei Freunden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 25.06.2018
Gut gelaunt: Bundeskanzlerin Angela Merkel genoss  ihren Abend in der Niedersächsischen  Landesvertretung zwischen Minister präsident Stephan Weil (links) und  Wirtschaftsminister Bernd Althusmann.
Gut gelaunt: Bundeskanzlerin Angela Merkel genoss ihren Abend in der Niedersächsischen Landesvertretung zwischen Minister präsident Stephan Weil (links) und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann. Quelle: Fotos: Dröse
Anzeige
Hannover.

Es war gegen 19.45 Uhr, als eine streng gesicherte Kolonne schwerer und dunkler Limousinen ankündigte, dass da eine besonders wichtige Person auf dem Weg in die Niedersächsische Landesvertretung war. Eine gutgelaunte Angela Merkel (63) entstieg in einer blauen Jacke dem gepanzerten Fahrzeug – den Stress der letzten Tage lächelte sie freundlich weg.

3100 Gäste kamen gestern zum Sommerfest der Landesregierung in Berlin. Hier die besten Bilder aus der Party-Hauptstadt

Lange hatte sich die vermutlich mächtigste Frau der Welt nicht mehr blicken lassen beim großen und von 150 Sponsoren mit 285 000 Euro finanzierten Fest. Sie hat sich das richtige Bundesland zum Feiern ausgesucht, fand Niedersachsens Regierungschef, der erstaunliche Zahlen aufbot. „In der Bundeswachstumsliga sind wir auf Platz drei, knapp hinter Bayern und noch vor Baden-Württemberg, das hätte uns wohl keiner zugetraut“, sagte Weil. Und: „Der Rekordbesuch heute spiegelt wieder, was wir sind: derzeit extrem erfolgreich.“

„Niedersachsen ist ein tolles Bundesland“, sagte Merkel wenig später. Und ergänzte noch schnell: „Ich bin hier bei Freunden.“ Natürlich sei Meklenburg-Vorpommern ihr Lieblingsland. Doch selbst die Kanzlerin sieht das Gastgeberland des Abends auf einem Erfolgskurs: „Niedersachsen schafft etwas, was auch wir nicht schaffen – Meer und Gebirge in einem Land zu vereinen.“

Doch Erfolg hat auch seinen Preis: Der Ansturm von 3100 Gästen – 1000 mehr als im Vorjahr – sorgte teilweise für eine erdrückende Fülle. Birgit Hone (57), Ministerin für Bundesangelegenheiten, sagte dann auch: „Mehr geht echt nicht.“ Auch kaum mehr Spitzenpolitik: Die Bundesministern Katarina Barley (49, Justiz), Svenja Schulze (49, Umwelt), Franziska Giffey (40, Familien), Andreas Scheuer (43, Verkehr), Hubertus Heil (45, Arbeit) und Jens Spahn (38, Gesundheit) hatte sich zur Berliner Niedersachsenparty angekündigt, die nur wenige hundert Meter vom Reichstag entfernt stieg. SPD-Chefin Andrea Nahles (48) freute sich „schon seit Tagen auf diesen Abend, der Stephan ist ein guter Gastgeber.“

Das tat auch Michael Schulte (28), vor zehn Tagen noch einer der Stars beim Leserfest „125 Jahre Madsack“. Direkt nach Platz vier beim ESC hatte Weil den Niedersachsen aus Buxehude in die Staatskanzlei in Hannover eingeladen: „Er hat mich rumgeführt, mir alles gezeigt. Wir haben ein tolles Gespäch gehabt. Der ist ein cooler Typ und total normal.“ Der 28-Jährige empfand es als „absolute Ehre, in Berlin für mein Bundesland singen zu dürfen. Als Schulte um 22.20 Uhr sein Set mit sechs Songs begann, war die Kanzlerin schon wieder weg, aber für viele Hannover-Promis wie OB Stefan Schostok (54), Regionspräsident Hauke Jagau (57), Polizeipräsident Volker Kluwe (62), Verfassungsschutz-Präsidentin Maren Brandenburger (50) und Marathon-Macherin Steffi Eichel (51) war da noch lange nicht Schluss.

Von Christoph Dannowski