Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mehr als die Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal geimpft
Nachrichten Niedersachsen

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal geimpft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 27.06.2021
Bei den über 60-Jährigen haben sogar 85,6 Prozent mindestens eine Spritze erhalten.
Bei den über 60-Jährigen haben sogar 85,6 Prozent mindestens eine Spritze erhalten. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Anzeige
Hannover

Sechs Monate nach dem Start der Impfkampagne in Niedersachsen sind 54,5 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. Dies waren rund 4,36 Millionen Menschen. Das geht aus dem am Samstag veröffentlichten Impfquotenmonitoring des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Bei den über 60-Jährigen haben sogar 85,6 Prozent mindestens eine Spritze erhalten. Damit liegt Niedersachsen bei den Erstimpfungen leicht über dem Bundesdurchschnitt (53,3).

Gestartet war die landesweite Impfkampagne am 27. Dezember in Alten- und Pflegeheimen in den Landkreisen Cloppenburg und Osnabrück - diese Regionen war damals besonders betroffen von der Covid-19-Pandemie. Auch in Bremen starteten Ende 2020 mobile Impfteams in Alten- und Pflegeheimen.

31,1 Prozent in Niedersachsen vollständig geimpft

Vollständig geimpft sind in Niedersachsen laut dem jüngsten RKI-Bericht 34,1 Prozent der Menschen - dies sind geringfügig weniger als im Bundesschnitt (34,8).

Im kleinsten Bundesland Bremen sind bereits 60,8 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal geimpft. Den vollständigen Impfschutz haben 34,5 Prozent. Der RKI-Bericht berücksichtigte gemeldete Impfungen bis einschließlich Freitag (25. Juni).

Von RND/lni