Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen McAllister bricht sich beim Spielen das Steißbein
Nachrichten Niedersachsen McAllister bricht sich beim Spielen das Steißbein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 02.02.2012
Auf dieser Rutsche in der Spielscheune Otterndorf knackste sich Landesvater David McAlllister das Steißbein an.
Auf dieser Rutsche in der Spielscheune Otterndorf knackste sich Landesvater David McAlllister das Steißbein an.
Anzeige
Hannover/ Otterndorf

„Lange halte ich das nicht aus. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich stehen kann“, erklärt McAllister. Zu dem schmerzhaften Erlebnis kam es, als der Landesvater mit seinen beiden Töchtern in der Spielscheune in Otterndorf (Cuxhaven) war.

Elizabeth und Jamie drängelten so lange, bis der Papa auch einmal auf die Rutsche kletterte und hinuntersauste. Unten allerdings landete McAllister so ungünstig auf seinen vier Buchstaben, dass das Steißbein anbrach.

Seitdem plagen den Regierungschef die Schmerzen. Viel tun kann die Medizin in diesem Fall allerdings nicht: Ein Gips hilft nicht, eine Schiene braucht es auch nicht. Man muss einfach genug Geduld haben, um bei dem mehrere Tage bis einige Wochen dauernden Heilungsprozess nicht die gute Laune zu verlieren.

In der Otterndorfer Spielscheune kennt man jetzt vermutlich ein paar deftige schottische Flüche. Und wer McAllister in diesen Tagen als Gast begrüßt, sollte bedenken: Lassen Sie ihn einfach stehen. Fürs Aussitzen ist sowieso sein Vorgänger zuständig.