Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Jetzt live: Die Lockdown-Pläne des Landes für Schulen und Kitas
Nachrichten Niedersachsen

Lockdown in Niedersachsen: Wie geht es mit Schulen und Kitas weiter?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 06.01.2021
Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während der Corona-Landespressekonferenz im Landtag. Quelle: Ole Spata/dpa
Anzeige
Hannover

Der Lockdown wird auch in Niedersachsen bis zum 31. Januar verlängert. Hinzu kommen weitere Einschränkungen bei privaten Treffen, Ausflügen und in Schulen und Kitas. Diese sollen vorerst nicht wieder regulär öffnen.

Ab Montag heißt es für Schüler und Eltern: Notbetreuung und Homeschooling. Die Kitas in Niedersachsen stellen auf Notbetrieb um, nur noch 50 Prozent der Plätze sind dann verfügbar. Sollte das nicht ausreichen, werde das Angebot erweitert, heißt es. Die Grundschulen gehen für eine Woche ins Distanzlernen, danach ins Wechselmodell. Weiterführende Schulen unterrichten ihre Schüler digital zu Hause.

Anzeige

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) stellt die genauen Pläne für Schulen und Kitas in einer Pressekonferenz vor.

Verfolgen Sie die Pressekonferenz hier live

Die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich am Dienstag mit Kanzlerin Angela Merkel auf die neuen bundesweiten Regelungen geeinigt. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stellte die Beschlüsse am Abend in einer Pressekonferenz vor.

Von RND/jok