Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Gesundheitsministerin will über Coronavirus-Vorbeugung informieren
Nachrichten Niedersachsen Gesundheitsministerin will über Coronavirus-Vorbeugung informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 26.02.2020
Informiert im Landtag über die Vorbeugung vor dem Coronavirus. Quelle: David Hutzler/dpa
Anzeige
Hannover

Niedersachsen Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) will am Mittwoch im Landtag in Hannover über die Vorbeugemaßnahmen des Landes gegen das Coronavirus informieren. Das kündigte Landtagspräsidentin Gabriele Andretta zu Beginn der Beratungen im Parlament an.

Außerdem will der Landtag im Laufe des Tages über die Zukunft der Landwirtschaft beraten. Die FDP will von der Regierung erfahren, inwiefern Niedersachsen seine Kritikpunkte bei umstrittenen Düngeverordnung in Berlin durchsetzen konnte. Das Umwelt- und das Landwirtschaftsministerium in Hannover hatten Änderungen verlangt, so dass nur diejenigen Landwirte von den Düngeeinschränkungen betroffen sind, die tatsächlich das Grundwasser zu stark belasten.

Anzeige

Düngeverordnung und Waffenrecht sind weitere Themen

Am 3. April soll im Bundesrat über die Düngeverordnung abgestimmt werden. Wie Niedersachsen abstimmt, ist noch nicht entschieden. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) hatte in der vergangenen Landtagssitzung angekündigt, sie wolle für die Landwirte rausholen, was gehe, ansonsten werde Niedersachsen die Düngeverordnung abschmettern.

Außerdem soll auf Antrag der Grünen über eine Verschärfung des Waffenrechts beraten werden. Ursprünglich hatten sich die anderen Parteien darauf verständigt, den Vorstoß anzulehnen. Nach der Attacke von Hanau, bei der ein Sportschütze zehn Menschen und sich selber tötete, hoffen die Grünen aber auf eine erneute Beratung im Ausschuss.

Von RND/lni