Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Landeskabinett besucht Nobelpreisträger Hell
Nachrichten Niedersachsen Landeskabinett besucht Nobelpreisträger Hell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 24.02.2015
Chemienobelpreisträger Stefan Hell. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Göttingen

Zuvor hatte das Kabinett im Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie auch seine wöchentliche Routine-Beratungen abgehalten. "Wir möchten mit unserem Besuch die besondere Bedeutung dieses außerordentlich erfolgreichen Instituts unterstreichen", sagte Ministerpräsident Weil.

Stefan Hell hatte 2014 den Chemie-Nobelpreis für seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der ultrahochauflösenden Mikroskopie erhalten. Seine Methode ermöglicht es, Vorgänge im Inneren lebender Zellen zu beobachten. Vor Hell hatten bereits die Göttinger Max-Planck Forscher Manfred Eigen und Erwin Neher Nobelpreise erhalten.

dpa

Die jährliche Zahlung des Landes an die Kommunen zur Versorgung von Flüchtlingen muss nach Ansicht des Städte- und Gemeindebundes auf 10 000 Euro angehoben werden.

24.02.2015

Das neue Helgoland-Schiff der Reederei Cassen Eils soll im Sommer starten und Deutschlands einzige Hochseeinsel mit Cuxhaven und Hamburg verbinden. Zurzeit liegt die "Helgoland" zum Innenausbau auf der Fassmer-Werft in Berne an der Weser.

24.02.2015

Die katholische Kirche will ihr Familienbild modernisieren und einen neuen Umgang mit Geschiedenen und Homosexuellen finden. Ob die neue Kursbestimmung allerdings bereits auf der Grundsatzkonferenz des Vatikans im Herbst gelinge, sei offen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Dienstag in Hildesheim.

24.02.2015