Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Familie lässt Grill im Keller auskühlen – fünf Verletzte
Nachrichten Niedersachsen Familie lässt Grill im Keller auskühlen – fünf Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 28.05.2018
(Symbolbild) Quelle: Elsner
Anzeige
Hamburg

Im Hamburger Stadtteil Hummelsbüttel ist eine fünfköpfige Familie mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gekommen. Die Familie hatte am Sonntag gegrillt und den Holzkohlegrill im Anschluss zum Abkühlen in den Keller getragen.

In der Nacht zu Montag wurde dann der Rettungsdienst zum Haus gerufen – eine 39-jährige Anwohnerin klagte über Schwindel und Übelkeit. Als die Rettungskräfte das Haus betraten, schlug ihr Kohlenmonoxid-Warngerät an. Die Feuerwehr wurde verständigt und brachte alle Familienmitglieder ins Krankenhaus.

Anzeige

Kohlenmonoxid entsteht unter anderem bei der Verbrennung von Holzkohle und ist für den Menschen hochgiftig. Im Freien verfliegt das Gas, in geschlossenen Räumen sammelt es sich jedoch und kann zu lebensgefährlichen Vergiftungen führen.

Von pb