Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen: Theater und Kinos dürfen wieder öffnen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen: Theater und Kinos dürfen wieder öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 16.06.2020
Seit über drei Monaten ruht der Betrieb bei Niedersachsens Kinos und Theatern. Bald geht es – unter Corona-Auflagen – weiter. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Die niedersächsischen Theater und Kinos könnten vom 22. Juni an erstmals seit Beginn der Corona-Krise den Betrieb wieder aufnehmen. Das geht nach dpa-Informationen vom Dienstag aus dem Entwurf der Landesregierung für die neue Corona-Verordnung hervor. Demnach ist der Besuch kultureller Veranstaltungen zulässig, wenn ein Mindestabstand von eineinhalb Metern gewahrt wird. In geschlossenen Räumen habe der Veranstalter zudem sicherzustellen, dass die Besucher eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Kontaktbeschränkungen sollen gelockert werden

Auch die coronabedingten Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen könnten ab Montag gelockert werden. Künftig soll demnach der Aufenthalt in der Öffentlichkeit in Gruppen von bis zu zehn Personen erlaubt sein. Wenn die Zusammenkünfte aus Angehörigen bestehen, sollen sogar mehr als zehn Personen zulässig sein. Bisher sind die Kontakte auf Menschen aus maximal zwei Haushalten beschränkt.

Anzeige

Land will Zuschauer bei Sportveranstaltungen erlauben

Sportvereine in Niedersachsen könnten vom 22. Juni an wieder Zuschauer empfangen. Der Entwurf sieht vor, dass Zuschauer beim Sport im Freien wieder zugelassen werden, sofern sie einen Mindestabstand von eineinhalb Metern zu Menschen aus einem anderen Haushalt einhalten. Kommen mehr als 50 Zuschauer, müssen die Besucher Sitzplätze einnehmen. Die Veranstalter müssen außerdem die Kontaktdaten der Zuschauer erfassen, um mögliche Infektionsketten später nachvollziehen zu können. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen sollen bis Ende August verboten bleiben.

Die Änderungen für Zuschauer gelten für den Amateursport. Für die Fußball-Bundesliga und andere Profiligen gelten weiterhin die dafür erstellten Hygienekonzepte, die beispielsweise bei Bundesligaspielen kein Stadionpublikum erlauben. Die neue Corona-Verordnung soll in den kommenden Tagen final abgestimmt und am Freitag der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Lesen Sie auch

Von RND/lni

Anzeige