Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hildesheim: Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt
Nachrichten Niedersachsen Hildesheim: Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 17.09.2019
(Symbolbild) Der Mann starb noch am Unfallort. Quelle: Nicolas Armer
Hildesheim

Als ein 55-jähriger Mann in Elze (Landkreis Hildesheim) an einem Fußgängerüberweg die Straße überqueren wollte übersah ihn die Fahrerin. Trotz Reanimationsversuchen von Ersthelfern ist der Mann noch am Unfallort gestorben, das teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen mit.

Die Ehefrau blieb unverletzt

Die 50-jährige Fahrerin hatte den Mann übersehen, als dieser gemeinsam mit seiner Ehefrau die Bundesstraße 1 an einer Ampel überqueren wollte. Ob der Mann die Ampel bei Rot überquerte, war zunächst unklar. Die Frau blieb unverletzt. Auch die Fahrerin des Wagens und ihre drei Beifahrer wurden nicht verletzt.

Von RND/dpa

Die emissionsfreien Wasserstoffzüge aus Niedersachsen sind international gefragt. Gebaut werden sie am Alstom-Standort in Salzgitter. Bereits 35 Nationen informierten sich laut Hersteller über die Züge aus Salzgitter.

16.09.2019

Die Mietpreise in Niedersachsen sind in den vergangenen Jahren teilweise deutlich gestiegen, vor allem in den größeren Städten. Die Linke setzt sich daher für einen Mietpreisdeckel nach Berliner Vorbild ein. Ein entsprechender Gesetzentwurf sorgt dort seit Monaten für heftige Debatten.

16.09.2019

Zwei Männer aus Braunschweig haben bei einer Wohnungsauflösung einen ungewöhnlichen Fund gemacht: Sie entdeckten gleich sechs Pythons in der Wohnung, vier davon waren lebendig. Vom Besitzer fehlt jede Spur.

16.09.2019