Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 33-Jähriger sticht mit Glasscherbe auf Patienten ein
Nachrichten Niedersachsen 33-Jähriger sticht mit Glasscherbe auf Patienten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 05.06.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Hildesheim

Ein 33-Jähriger soll in einer Hildesheimer Klinik auf seinen 85 Jahre alten Zimmernachbarn eingestochen haben. Das Opfer habe bei der Attacke am Mittwoch lebensbedrohliche Verletzungen erlitten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ermittelt werde wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Nach einer Notoperation sei der Zustand des 85-Jährigen aus Delligsen stabil.

Der Mann war am Morgen mit einer Schnittverletzung am Hals in seinem Zimmer auf einer Station entdeckt worden. In dem Raum lagen mit Blut verschmierte Glasscherben, der 33 Jahre alte Mitpatient wurde vermisst. Die Polizei griff den Verdächtigen aus Salzgitter wenig später am Bahnhof auf. Auch an ihm fanden sich Blutspuren. Das Motiv für den Angriff war zunächst unklar, es gibt Hinweise auf eine psychische Erkrankung des 33-Jährigen. Der Mann soll am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Von RND/dpa

In Groß Ilsede im Landkreis Peine und in Hildesheim haben Schulen ihre Schülerinnen und Schüler vorzeitig nach Hause geschickt. Die hohen Temperaturen sorgten dafür, dass ein Unterricht nicht möglich war.

05.06.2019

Zwei schwere Verkehrsunfälle haben in Bremen am Dienstag zum Tod von zwei Menschen geführt. Eine 66-jährige Fußgängerin wurde beim Überqueren einer Straße angefahren und erlag ihren Verletzungen. Wieso ein 53-jähriger Pedelac-Fahrer stürzte und starb, ist währenddessen noch unklar.

05.06.2019

Die Messerattacke auf einen 16-Jährigen in einer Bremer Straßenbahn ist aufgeklärt: Ein 27-Jähriger soll für die Tat verantwortlich sein. Er wurde festgenommen und befindet sich mittlerweile in der Psychiatrie.

05.06.2019