Harsum-Hönnersum : Teile von Flügel eines Windrades abgebrochen
Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Teile von Windrad-Flügel abgebrochen – halbes Rotorblatt stürzt auf Feld
Nachrichten Niedersachsen

Harsum-Hönnersum : Teile von Flügel eines Windrades abgebrochen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 25.11.2020
Harsum: Teile eines Rotorblattes waren zu Boden gestürzt. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Harsum

In Harsum im Landkreis Hildesheim sind Teile des Rotorblatts eines Windrades herabgestürzt. Verletzt wurde niemand, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Etwa die Hälfte des Flügels brach ab. Die Ursache des Zwischenfalls im Ortsteil Hönnersum sei noch völlig unklar, die Ermittlungen liefen, sagte der Sprecher. Nach Angaben von Dirk Ihmels, Geschäftsführer der Firma Innovent aus Varel, die den Windpark geplant hat, arbeiten Experten an der Ursachenforschung. Bisher gebe es „nicht mal eine Vermutung“ zu der Ursache: „Das Allerwichtigste: Es ist niemandem etwas passiert.“

Teile eines Flügels des Windrades liegen auf einem Feld. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Anzeige

Die Inspektion der Anlage sei noch nicht lange her, prinzipiell sei sie in einem guten Zustand, sagte Ihmels. Weiterer Sachschaden sei nicht entstanden. Nach einem Bericht der „Hildesheimer Allgemeinen Zeitung“ sind die neuen Anlagen des Windparks noch nicht lange in Betrieb. Die erste Anlage ging demnach im Juni 2019 an den Start.

Von RND/lni