Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Golf fliegt bei Göttingen 50 Meter durch die Luft – Zwei Verletzte
Nachrichten Niedersachsen

Göttingen: Golf fliegt 50 Meter durch die Luft – zwei Unfälle mit drei Verletzten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 29.05.2021
Feuerwehrleute helfen beim Abtransport eines zerstörten Pkw in Gleichen.
Feuerwehrleute helfen beim Abtransport eines zerstörten Pkw in Gleichen. Quelle: Cord Hartung / Feuerwehr Gleichen
Anzeige
Gleichen

Am Sonnabendvormittag ist die Feuerwehr in der südniedersächsischen Gemeinde Gleichen (Landkreis Göttingen) alarmiert worden, nachdem bei einem Unfall mit Pkw-Überschlag zwei Personen verletzt worden sind. Zuvor war das Fahrzeug etwa 50 Meter durch die Luft geflogen, nachdem es in einer Kurve auf dem Grünstreifen abgehoben war. 

Der VW Golf sei gegen 11 Uhr auf der L 569 aus Richtung Duderstadt kommend bei Wöllmarshausen von der Fahrbahn abkommen sei nach etwa 150 Meter Fahrt neben der Fahrbahn auf dem Grünstreifen in einer Kurve abgehoben, etwa 50 Meter weit durch die Luft geflogen, habe sich überschlagen, „ist dann neben der Gegenfahrbahn in die Leitplanke eingeschlagen und wieder zurück über die gesamte Fahrbahn vor einem Sandsteinfelsen zum Stehen gekommen“, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr Gleichen. Fahrzeugteile seien bis in die umliegenden Bäume geschleudert worden.

„Hierbei wurde das Fahrzeug komplett zerstört, alle Airbags wurden ausgelöst. Die beide Insassen, ein 27-Jähriger aus Heilbronn und sein Beifahrer wurden verletzt, und mit zwei Rettungswagen des DRK zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht“, so ein Sprecher der Feuerwehr. Offenbar war der Fahrer zu schnell unterwegs: in dem Streckenabschnitt gelte eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern. Die Polizei Göttingen habe die weiteren Ermittlungen übernommen.

Landesstraße 569 musste kurzzeitig voll gesperrt werden

Für die Dauer der Bergung der Verletzten und des Unfallfahrzeuges sei die L 569 kurzzeitig voll gesperrt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Rittmarshausen habe mit acht Einsatzkräften die Unfallstelle und das Unfallfahrzeug gesichert, auslaufende Flüssigkeiten aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz sei gegen 13 Uhr beendet gewesen.

Von ski