Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Geburtenzahl in Niedersachsen 2020 gesunken
Nachrichten Niedersachsen

Geburten in Niedersachsen: Zahl sinkt im Corona-Jahr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 28.12.2020
Im Corona-Jahr 2020 deutet sich ein leichter Geburtenrückgang in Niedersachsen an.
Im Corona-Jahr 2020 deutet sich ein leichter Geburtenrückgang in Niedersachsen an. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Hannover

Im Corona-Jahr 2020 deutet sich ein leichter Geburtenrückgang in Niedersachsen an. Bis Ende September kamen zwischen Harz und Nordsee 55 510 Kinder zur Welt - etwas mehr Jungen als Mädchen, wie aus vorläufigen Zahlen des Landesamts für Statistik in Hannover hervorgeht. Das sind 240 Kinder weniger als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor.

Die meisten Geburten entfielen auch diesmal wieder auf den Sommer. Geburtenstärkster Monat war bislang der August mit 6780 Geburten. Im Jahr 2019 waren die meisten Kinder im Juli geboren worden (6896).

Corona beeinflusst auch Schwangere

Auf das ganze Jahr gesehen lag die Zahl der Geburten im Land zuletzt seit 2017 stabil bei etwas mehr als 73 000. Erste Jahresangaben für 2020 werden frühestens zu Beginn des zweiten Quartals 2021 erwartet.

Werdende Eltern hatten dieses Jahr mit einer Reihe von coronabedingten Einschränkungen zu kämpfen, was die Begleitung der Schwangerschaft oder die Anwesenheit der Partner bei der Geburt betrifft. So galten für die Väter und andere Begleitpersonen strenge Besuchsregeln in den Krankenhäusern. Teilweise hatten Krankenhäuser es den Partnern sogar untersagt, mit in den Kreißsaal zu kommen.

Von RND/lni