Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen FDP-Chef Rösler verteidigt seine Mindestlohn-Pläne
Nachrichten Niedersachsen FDP-Chef Rösler verteidigt seine Mindestlohn-Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 27.04.2013
Philipp Rösler (FDP) muss sich rechtfertigen. Quelle: Alexander Körner
Celle

Generell bleibe die FDP aber weiterhin die einzige Partei, die sich für die bewährte Tarifautonomie einsetze. FDP-Bundestagsfraktionschef Rainer Brüderle und er seien deshalb gegen die von SPD und Grünen geforderten flächendeckenden Mindestlöhne.

Die Politik müsse aber dort eine Antwort finden, wo es keine Tarifpartner zur Regelung gebe. Im Vorfeld hatte der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker, Röslers Mindestlohnpläne mit den Worten kritisiert, Deutschland brauche keine staatliche Lohnfindung.

dpa

Nach dem Tod von vier Menschen bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Rotenburg ist die Unglücksursache weiter unklar. Die einmotorige Turboprop-Maschine war am Freitag vor der Landung in Rotenburg auf freiem Feld aufgeschlagen und in Flammen aufgegangen.

27.04.2013

Der FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle hat die Steuerpläne von SPD und Grünen massiv kritisiert. "Fällt den Sozis etwas ein, muss es eine Steuererhöhung sein, wer ist mit dabei - die grüne Partei", reimte der Chef der Bundestagsfraktion am Samstag beim Bundeskongress der Jungen Liberalen im niedersächsischen Celle.

27.04.2013

Die Ballettklassiker "Petrouchka" und "Le Sacre du Printemps" dienen dem Fabulous Beast Dance Theatre als Vorlage für eine außergewöhnliche Strawinsky-Interpretaion.

27.04.2013