Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Elfeinhalb Jahre Haft für Tod von Frau im Klosterwald
Nachrichten Niedersachsen Elfeinhalb Jahre Haft für Tod von Frau im Klosterwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 15.06.2017
Das Landgericht in Verden. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Verden

Das Landgericht Verden ordnete am Donnerstag zudem an, den 49-Jährigen anschließend in der Sicherungsverwahrung unterzubringen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die 23-Jährige bei einem unbegleiteten Ausgang aus dem Maßregelvollzug im September 2015 im Klosterwald bei Rehburg tötete. Der Vater der jungen Frau hatte die unbekleidete Leiche seiner Tochter Tage nach der Tat im Wald gefunden. Sie war unter Farnkraut und Ästen versteckt. Der Angeklagte hatte die Tat vor Gericht bestritten.

Staatsanwaltschaft und Nebenklage hatten eine lebenslange Freiheitsstrafe und Sicherungsverwahrung wegen Mordes gefordert. Die beiden Pflichtverteidiger des Angeklagten plädierten auf Freispruch. Für eine Verurteilung gebe es keine Beweise, betonten sie. "Was ist, wenn der wahre Täter noch frei herumläuft?", fragte Anwalt Torben Werk.

Der Tod der jungen Frau und eine Reihe anderer Vorfälle im Maßregelvollzug in Niedersachsen hatten dazu geführt, dass das Land Lockerungen für Gewalt- und Sexualverbrecher stärker hinterfragt.

dpa

Nach einer tagelangen Zwangspause wegen einer defekten Hinterachse tuckert der als Trecker-Willi bekannte Rentner Winfried Langner seit Donnerstag wieder Richtung St. Petersburg.

15.06.2017

Bei einer Verfolgungsjagd ist in Meppen ein 22 Jahre alter Autofahrer verunglückt, der möglicherweise zu einer Geldautomatensprengung unterwegs war. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine Streife der Bundespolizei in der Nacht zum Donnerstag den aus den Niederlanden eingereisten Mann in seinem hochmotorisierten Wagen kontrollieren.

15.06.2017

Im Streit um ein sehr knappes Fahrmanöver haben sich zwei Fernfahrer an einer Kreuzung im Emsland miteinander geprügelt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr am Mittwochabend ein 42 Jahre alter Fahrer aus Polen von einem Rastplatz auf die B402 auf.

15.06.2017