Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Diakonie in Niedersachsen gründet Dachverband
Nachrichten Niedersachsen Diakonie in Niedersachsen gründet Dachverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 31.08.2010
Anzeige

Die fünf evangelischen Landeskirchen in Niedersachsen fassen ihre Diakonischen Werke unter einem Dach zusammen. Der neue Verein „Diakonie in Niedersachsen“ solle die Interessen der fünf Werke gegenüber dem Land Niedersachsen sowie den Sozialversicherungsträgern künftig besser vertreten, sagte Geschäftsführer Helge Johr nach der Gründung am Dienstag. Vor allem gehe es darum, in sozialpolitischen Fragen mit einer Stimme zu sprechen und Verhandlungen mit Kranken- und Pflegekassen zu beschleunigen. Bisher habe es in diesen Bereichen trotz Kooperationsbemühungen noch immer enorme Abstimmungsprozesse gegeben.

Es gebe Überlegungen, in einem nächsten Schritt die Diakonischen Werke ganz zusammenzulegen. „Man will erstmal gucken, wie erfolgreich das jetzt läuft.“ Die Werke betreiben rund 700 Sozialeinrichtungen sowie 800 Kindergärten und beschäftigen rund 50.000 Mitarbeiter.

In der kleinteiligen Struktur der evangelischen Kirche in Niedersachsen lebt die Kleinstaaterei des 19. Jahrhunderts mit den alten Ländern Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Schaumburg-Lippe fort. Alle Fusionsbemühungen der Kirchen scheiterten bislang, unter anderem an regionaler Verbundenheit und altem Rivalitätsdenken etwa zwischen Braunschweig und Hannover. Obwohl schrumpfende Mitgliederzahlen und Finanzen einen Zusammenschluss der Kirchen nahelegen, scheiterte der letzte Anlauf dazu vor gut einem Jahr abermals.

dpa