Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wildschwein greift Jägerin an und verletzt sie schwer
Nachrichten Niedersachsen Wildschwein greift Jägerin an und verletzt sie schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 19.11.2019
Das Wildschwein verschwand nach der Attacke wieder im Wald. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Dahlenburg

Ein Wildschwein hat eine Jägerin bei einer Jagd in der Nähe von Dahlenburg im Landkreis Lüneburg schwer verletzt. Als die 33-Jährige ihrem Hund am Dienstag in eine dichte Tannenschonung folgte, rannte das Wildschwein plötzlich auf die Frau zu und griff sie an, wie die Polizei mitteilte. Die Jägerin wurde an der Arterie verletzt.

Ein Rettungshubschrauber war für eine schnelle Erstversorgung im Einsatz, danach wurde die Frau mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus in Lüneburg gebracht. Das Wildschwein verschwand wieder im Wald.

Lesen Sie auch

Von RND/lni

Ein 26-jähriger Lüneburger soll sich in Sportvereinen an mehreren Jungen sexuell vergangen haben. Gegen den Lehramtsstudenten wird auch wegen des Besitzes von Kinderpornos ermittelt.

19.11.2019

Der kalte Winter naht auch in Griechenland. Niedersachsen macht sich stark für minderjährige Flüchtlinge, die auf der Insel Lesbos unter unmenschlichen Umständen leben.

19.11.2019

Mehrere Männer sollen in Schöningen (Kreis Helmstedt) vier Flüchtlinge, unter ihnen ein fünf Monate altes Baby, mit Leuchtmunition aus einer Schreckschusswaffe beschossen haben.

19.11.2019