Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Corona in Niedersachsen: Krisenstab informiert über die aktuelle Lage
Nachrichten Niedersachsen

Corona in Niedersachsen: Krisenstab informiert über die aktuelle Lage am 31. August 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 31.08.2021
Claudia Schröder, die stellvertretende Leiterin des Corona Krisenstabs der Landesregierung.
Claudia Schröder, die stellvertretende Leiterin des Corona Krisenstabs der Landesregierung. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Hannover

Die Inzidenzen in Niedersachsen steigen weiter. Wie entwickeln sich die neuen Leitindikatoren Hospitalisierung und Intensivbetten?

Über das aktuelle Infektionsgeschehen informiert am Dienstag der Krisenstab des Landes Niedersachsen in seiner wöchentlichen Pressekonferenz.

Live: Die Pressekonferenz im Stream

Seit Donnerstag gilt in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung mit drei Warnstufen. Vielerorts gilt seitdem die 3G-Regel – das heißt, dass nur noch Geimpfte, Genesene und negativ Getestete Zugang zu bestimmten Bereichen haben.

Zuletzt hatte Ministerpräsident Stephan Weil erklärt, dass er sich auch 2G-Regelung in Niedersachsen vorstellen könnte. Damit könnten für Clubs und Restaurants so gut wie alle Corona-Beschränkungen entfallen, wenn sie nur noch Geimpfte und Genese einlassen.

Von RND