Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Chemiekonzern Symrise startet schwungvoll ins Jahr
Nachrichten Niedersachsen Chemiekonzern Symrise startet schwungvoll ins Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 10.05.2016
Das Logo der Symrise AG ist zu sehen. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Holzminden

Damit steigerten sich die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund zehn Prozent.

Unterm Strich stagnierte das Ergebnis allerdings. Der Überschuss lag mit 66 Millionen Euro leicht unter dem Gewinn des Vorjahreszeitraums (68 Millionen Euro). Auch Analysten hatten ein besseres Ergebnis erwartet. Vorstandschef Heinz-Jürgen Bertram erklärte den leichten Rückgang unter anderem mit Währungsschwankungen beim  Auslandsgeschäft. Dennoch waren die Verantwortlichen optimistisch. "Es gibt eine robuste Nachfrage in allen Regionen und in allen Segmenten", sagte Bertram.

Den Schwung will der Konzern im laufenden Jahr mitnehmen. Trotz politischer Spannungen weltweit sei mit einer stabilen Nachfrage zu rechnen, sagte Bertram. Dazu werde künftig auch der neue Markt im Iran beitragen. Akquisitionen in der Größenordnung von Pinova seien in diesem Jahr allerdings nicht mehr geplant.

Das Holzmindener Unternehmen ist im Börsenindex der mittelgroßen Werte (MDax) notiert und bildet hinter Givaudan und Firmenich aus der Schweiz die Nummer drei der Branche. Symrise beliefert Parfüm-, Kosmetik- und Lebensmittelhersteller.

dpa

Ohne Lenkrad, ohne Busfahrer und mit 15 Passagieren an Bord ist ein autonom fahrender Kleinbus derzeit auf Deutschlandpremieren-Tour. Auf dem Gelände im Park der Gärten im niedersächsischen Bad Zwischenahn (Kreis Ammerland) machte der autonom fahrende Bus am Dienstag Station.

10.05.2016

Ein 30 Jahre alter mutmaßlicher Drogenschmuggler ist trotz aller Vertuschungsversuche festgenommen worden. Fahnder haben in Sarstedt im Landkreis Hildesheim insgesamt 1,7 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

10.05.2016

Das hat auch nicht geholfen: Ein mutmaßlicher Dealer (30) hat 1,7 Kilo Marihuana aus dem Fenster geworfen, als der Zoll kam. Blöd für ihn: Im Garten warteten weitere Fahnder. Der Mann wurde festgenommen, ist inzwischen aber wieder entlassen. In seiner Wohnung fanden die Beamten zudem zwei Pistolen und etwa 18000 Euro in einer Kühltasche.

10.05.2016