Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schrottfahrzeuge brennen – Stadt stinkt nach Qualm
Nachrichten Niedersachsen Schrottfahrzeuge brennen – Stadt stinkt nach Qualm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 15.08.2019
Kilometerweit ist die Rauchwolke zu sehen, die über Wilhelmshaven steht. Quelle: Nord-West-Media/dpa
Wilhelmshaven

Das Großfeuer in einem Wilhelmshavener Entsorgungsbetrieb ist unter Kontrolle gebracht worden. „Der Brand ist im Wesentlichen gelöscht“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. „Eine Brandwache versucht, die letzten Glutnester aufzuspüren.“

In dem Betrieb waren nach Angaben der Polizei am Mittwochnachmittag übereinander gestapelte Schrottfahrzeuge in Brand geraten. 130 Einsatzkräfte waren vor Ort. Zwei Einsatzkräfte seien bei den Löscharbeiten leicht verletzt worden, teilte die Stadt mit. Die Ursache für den Brand war auch am Donnerstag noch unklar. „Fast die ganze Stadt riecht jetzt nach Qualm, weil der Wind noch einmal gedreht hat“, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen. Anwohner waren gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Von RND/lni

Die Kirchengemeinde Aerzen bei Hameln setzt sich für die Seenotrettung ein: Mit ihrer Papierschiffchen-Aktion will sie die Evangelische Kirche Deutschland zu konkretem Handeln ermutigen.

14.08.2019

Das Ganze sollte nur ein Scherz sein: Zwei Youtuber aus dem Raum Wolfsburg stifteten eine Gruppe Teenager zu einem fatalen Böllerwurf in einem Einkaufszentrum in Dortmund an. Für die ernsten Folgen – es gab 30 Verletzte – müssen sie sich seit Mittwoch vor Gericht verantworten.

14.08.2019

In einer Autobahnbaustelle im Heidekreis hat die Polizei zwei Raser erwischt, die beide mit mehr als 160 Stundenkilometern unterwegs waren. Eigentlich waren 80 Stundenkilometer erlaubt.

14.08.2019