Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Braunschweig: Hitlergruß und Maskenverstöße bei rechter Demo
Nachrichten Niedersachsen

Braunschweig: „Die Rechte“-Demo – Hitlergruß und Maskenverstöße  

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 27.03.2021
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf einer Straße. (Symbolbild)
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf einer Straße. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Braunschweig

Bei einer Demonstration der Partei Die Rechte ist es am Samstag in Braunschweig zu Zwischenfällen gekommen. Eine Person zeigte einen Hitlergruß, wie ein Polizeisprecher sagte. Ob es sich um einen Teilnehmer der rechten Demonstration handelte, war demnach zunächst unklar.

Insgesamt versammelten sich am Nachmittag dem Sprecher zufolge gut 45 Teilnehmer der Rechten am Bahnhof. Mehr als 5 Mal so viele Gegendemonstranten, nämlich 230, hielten laut Polizei ihrerseits Kundgebungen ab. Der Veranstalter der Gegendemo, das „Bündnis gegen Rechts“, sprach von 600 Teilnehmern.

Verfahren wegen Corona-Verstößen

Die Teilnehmer beider Demonstrationen zogen bei widrigem Wetter mit Sturmböen und Regenschauern durch die Stadt. Die rechten Demonstranten hätten mehrfach auf die Maskenpflicht hingewiesen werden müssen, sagte der Sprecher. Es wurden demnach einzelne Verfahren wegen Verstößen eingeleitet.

Die rechten Demonstranten hätten mehrfach auf die Maskenpflicht hingewiesen werden müssen, sagte der Sprecher. Es wurden demnach einzelne Verfahren wegen Verstößen eingeleitet.

Von RND/dpa/Sonja Wurtscheid