Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Unbekannter schießt an der Autobahn auf Wohnwagen
Nachrichten Niedersachsen Unbekannter schießt an der Autobahn auf Wohnwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 24.08.2018
Der Wohnwagen eines 48-Jährigen aus Oldenburg wurde von einem Projektil getroffen. Quelle: Autobahnpolizei Ahlhorn
Anzeige
Ahlhorn

Ein 48 Jahre alter Mann aus Oldenburg ist am 16. August mit seinem Wohnwagengespann auf dem Rückweg vom Urlaub gewesen. An der A1 bei Sittensen machte er zwischen 13.30 und 15 Uhr eine Pause, fuhr dann weiter. Später entdeckte er das Einschussloch auf der rechten Seite des Wohnwagens und alarmierte die Polizei.

Gut sichtbar: Das Einschossloch am Wohnwagen des 48-Jährigen. Quelle: Autobahnpolizei Ahlhorn

Mittlerweile hat die Autobahnpolizei Ahlhorn, die den Fall bearbeitet, einen zweiten Geschädigten ermittelt. Der 64-Jährige aus dem Kreis Diepholz war am selben mit seinem Wohnwagen in Schwerin gestartet und stellte den Einschuss an der rechten Wohnwagenseite erst zu Hause fest. Das Projektil konnte später gesichert werden.

Anzeige

Nach den Ermittlungen der Beamten müssen die Schüsse zwischen Sittensen und dem Dreieck Stuhr an der A1 gefallen sein – in Fahrtrichtung Osnabrück.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas gesehen haben – oder auch weitere Geschädigte. Sie sollen sich unter Telefon (04435) 93160 melden.

Von sbü/RND