Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 293.000 Euro für Sommerfest der Landesregierung
Nachrichten Niedersachsen 293.000 Euro für Sommerfest der Landesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 25.03.2010
Anzeige

Auch das Grünkohlessen in der Landsvertretung in Brüssel wurde mit 43.300 Euro gesponsert. Volkswagen beteiligte sich zudem mit 26.432 Euro an den Kosten für die Reisen von Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) nach Japan und in die USA. 2008 hatte die Staatskanzlei Leistungen in Höhe von 334.242 Euro erhalten.

Ein Sprecher der Staatskanzlei sagte, dass die Staatskanzlei die Reisen des Ministerpräsidenten selbst finanziere. Bei den 26.432 Euro handele sich um die Inlandsreisen der bis zu 100-köpfigen Delegationen in den USA und Japan. Auch bei den Sponsorgeldern für das Sommerfest handele es sich nicht um einfache Geschenke. „Gerade beim Sommerfest der Niedersächsischen Landesregierung freuen sich die Firmen darauf, sich in der Bundeshauptstadt zu präsentieren“, sagte der Sprecher. Deren Leistungsfähigkeit darzustellen, sei umgekehrt auch ein Anliegen des Landes.

Mit der Veröffentlichung der Zahlen komme die Regierung „ihrer Selbstverpflichtung“ nach, die aus der Antikorruptionsrichtlinie resultiert, teilte das Innenministerium mit. Dort ist unter anderem die Veröffentlichung von Geld-, Sach- und Dienstleistungen im Wert von mehr als 1000 Euro vorgeschrieben. „Sponsoring soll für die Öffentlichkeit erkennbar sein“, betonte der Sprecher. Die meisten Sponsoren gab es 2009 für den Bereich Forschung und Lehre. Dagegen habe das Finanzministerium keine Sponsorleitung von mehr als 1000 Euro angenommen. Detaillierte Listen über die Zuwendungen bei den einzelnen Ministerien können auf der Homepage des Innenministeriums abgerufen werden.

Sponsoringlisten im Internet

lni