Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 2000 demonstrieren für Werft in Emden
Nachrichten Niedersachsen 2000 demonstrieren für Werft in Emden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 25.09.2009
Anzeige

Die Demonstranten zeigten sich kämpferisch und wütend, aber auch traurig. „Wir wollen nicht zulassen, dass eine über hundertjährige Tradition aus kurzfristigen Überlegungen der TKMS ein Ende findet“, sagte Karl-Heinz Benner von der IG Metall der Nordseewerke. Die ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS), zu denen auch die Werften Blohm & Voss in Hamburg und HDW in Kiel gehören, wollen sich von der Emder Werft trennen.

Für den kommenden Montag ist die voraussichtlich entscheidende Aufsichtsratssitzung anberaumt. Die TKMS will Teile der Werft an die Siag Schaaf Industrie AG verkaufen. Siag will rund 700 der 1400 Mitarbeiter übernehmen und Teile für Offshore-Windenergieanlagen bauen. Für Freitagmittag war ein Krisengespräch in der Niedersächsischen Staatskanzlei geplant.

Sollte die TKMS ihr Konzept durchsetzen, will die IG Metall weiter kämpfen. „Wenn es sein muss, werden wir auch am Montag und Dienstag die Tore wieder zu machen, wenn die Entscheidung nicht so ausfällt, wie wir das wollen“, kündigte Frank Grabbert von der IG Metall Emden an. lni