Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Schutz vor Ping-Anrufen: Preisansagen kommen zurück
Nachrichten Medien Schutz vor Ping-Anrufen: Preisansagen kommen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 08.02.2019
Bei der +387 handelt es sich um die Landesvorwahl von Bosnien-Herzegowina (00387). Beim schnellen Hinschauen kann man sie leicht mit deutschen Ortsvorwahlen verwechseln, die mit 0387 beginnen. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Bonn

Zum Schutz vor teuren Handy-Kostenfallen führt die Bundesnetzagentur bei bestimmten internationalen Vorwahlen die Pflicht zur kostenlosen Preisansage wieder ein. Dies gilt für 56 Länder, deren internationale Ländervorwahl bei einem schnellen Blick aufs Display leicht mit einer deutschen Ortsvorwahl verwechselt werden können. Ein Beispiel ist der Behörde zufolge Madagaskar (Vorwahl: 00261), was leicht mit Koblenz (0261) verwechselt werden kann.

Eine zunächst auf ein Jahr befristete Verpflichtung zur Preisansage bei internationalen Vorwahlen mit Verwechslungsgefahr war zum 31. Dezember 2018 ausgelaufen. Allein im Januar 2019 seien dann 14.000 Beschwerden von Verbrauchern zu sogenannten Ping-Anrufen bei der Bundesnetzagentur eingegangen – der Behörde zufolge ein neuer Rekord.

Ping-Anrufe wollen einen teuren Rückruf provozieren

Vor diesem Hintergrund werde die Preisansage nun erneut angeordnet Sie muss von den Mobilfunknetzbetreibern und Mobilfunkanbietern bis spätestens 1. März 2019 umgesetzt werden.

Bei Ping-Anrufen klingelt das Handy nur kurz, danach wird sofort aufgelegt. Ziel der Anrufer ist es, einen kostenpflichtigen Rückruf zu provozieren und den Mobilfunkkunden lange in der Leitung zu halten, um von den generierten Verbindungsentgelten zu profitieren.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neue ARD-Serie „Toni, männlich, Hebamme – Allein unter Frauen“ durchbricht eine Frauendomäne. Und ist überraschend unterhaltsam.

08.02.2019

Die „Simpsons“ und kein Ende – oder doch? Die Rekordserie geht erst mal weiter bis Staffel 32 – doch für den Sender Fox ist das gelbe Quintett inzwischen ein Verlustgeschäft. Gut möglich, dass Homers letzter Donut naht.

08.02.2019

Das ZDF hat zur Erinnerung an die verstorbene Rosamunde Pilcher das Sendungsprogramm am Wochenende umgestellt. Diese Filme laufen jetzt im TV.

08.02.2019