Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Darum macht Kandidat Taylor so ein großes Geheimnis um seinen richtigen Namen
Nachrichten Medien Darum macht Kandidat Taylor so ein großes Geheimnis um seinen richtigen Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 20.04.2019
Taylor Luc Jacobs rührt auf der Bühne viele RTL-Zuschauer. Quelle: Juergen Schwarz/Getty Images
Kiel

Für viele ist Taylor Luc Jacobs (24) aus Kiel der Favorit bei „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL). Wie kein Anderer der letzten sechs Kandidaten schafft er es, Songs wie „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen seinen ganz eigenen Stempel aufzudrücken. Doch so echt, wie die Gefühle sind, die er beim Singen erzeugt, so falsch ist sein Name.

Als DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen ihn in der Sendung fragte: „Wie kommen Deine Eltern auf Taylor?“, antwortete der: „Gute Frage. Das ist ein Künstlername.“ Bohlen hakte nach: „Eigentlich heißt du Thomas?“ Taylors knapper Kommentar: „Das verrate ich nicht!“ Warum aber nimmt der 24-Jährige mit einem komplett erfundenen Namen an der Castingshow teil?

„Wenn man in der Öffentlichkeit steht, gibt man sehr viel von sich preis. Aber ich glaube, dass jeder Mensch einen Anker braucht, der immer für einen da ist“, sagt Taylor zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Familie und Privatsphäre sind das Wichtigste, was ich habe. Wenn ich mit meiner Musik die Öffentlichkeit suche, dann tue ich das, weil ich die Menschen bewegen möchte. Meine Familie bleibt bei mir und beschützt mich immer!“

Das ist Taylors Wunsch fürs Finale

Anders als seine fünf Konkurrenten zeigt er seine Eltern auch nicht in den Einspielfilmen für die Liveshows. Auch sonst unterscheidet er sich sehr von den anderen Halbfinalisten. So verzichtet er auf bunte Bühnenoutfits und Markenklamotten. „Mir ist es wichtig, dass ich mich zu 100 Prozent wohlfühle, wenn ich auf die Bühne gehe. Daher trage ich meine privaten Klamotten auch bei den Auftritten. Das, was ich in den Songs erzähle, hat nichts mit irgendwelchen Outfits zu tun.“

Sollte er am Samstagabend das Halbfinale überstehen, hätte er einen großen Wunsch: „Ich würde den Finalsong am liebsten selber schreiben, aber da meinte Dieter Bohlen schon lachend zu mir, dass ich erst mal so weit kommen müsste.“

Mehr lesen:
Diese DSDS-Kandidatin hat die seltsamsten Fans

Von Thomas Kielhorn/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Samstagabend treten die letzten sechs Kandidaten auf RTL im DSDS-Halbfinale an. Die vermutlich mit Abstand seltsamsten Fans hat Clarissa Schöppe aus Brandenburg.

20.04.2019

Bald tritt Florian Silbereisen seinen Dienst als Kapitän des „ZDF-Traumschiffs“ an. Harald Schmidt wünscht dem neuen Kollegen viel Erfolg – auch wenn sich seine Rolle dann wieder ändert.

20.04.2019

Satiriker Jan Böhmermann begeistert mit einer Parodie auf „Game of Thrones“ – und hat sich dafür viel prominente Unterstützung geholt.

19.04.2019