Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Zeitungen starten Vermarktungsoffensive
Nachrichten Medien & TV Zeitungen starten Vermarktungsoffensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 21.11.2012
Neues Vermarktungsprojekt (v.l): Oliver Nothelfer (Rheinische Post), Dr. Dietmar Otti (Axel Springer), Herbert Dachs (Mediengruppe Pressedruck Augsburg), Stefan Hilscher (DuMont Schauberg), Bernhard Reese (Zeitungsgruppe Stuttgart), Hans Georg Schnücker (Verlagsgruppe Rhein Main), Harald Wahls (WAZ Mediengruppe), Anett Hanck, Projektleiterin Medienhaus Deutschland und Thomas Düffert (Mediengruppe Madsack)
Neues Vermarktungsprojekt (v.l): Oliver Nothelfer (Rheinische Post), Dr. Dietmar Otti (Axel Springer), Herbert Dachs (Mediengruppe Pressedruck Augsburg), Stefan Hilscher (DuMont Schauberg), Bernhard Reese (Zeitungsgruppe Stuttgart), Hans Georg Schnücker (Verlagsgruppe Rhein Main), Harald Wahls (WAZ Mediengruppe), Anett Hanck, Projektleiterin Medienhaus Deutschland und Thomas Düffert (Mediengruppe Madsack)
Anzeige
Hannover

Aufgabe der neuen Vermarktungsgesellschaft, Medienhaus Deutschland GmbH & Co KG*, ist es, ein nationales Werbemedium zu schaffen – mit bundesweiter Abdeckung und einer Konzentration auf kaufkräftige Menschen. Das Angebot „TZ Premium Select“ setzt sich in seiner Medialeistung aus mehr als 40 regionalen Tageszeitungen mit besonders kaufkräftigen, gebildeten Lesern zusammen. Rund 35 Prozent der Leser verfügt über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro. Eine einzige Anzeige erreicht 14,2 Millionen Leser ab 14 Jahren – das ist etwa jeder vierte Haushalt in Deutschland.

Mit dem Zusammenschluss der acht großen Tageszeitungsverlage und Vermarkter bekommen auch Qualität und einfache Planung eine neue Dimension. „Unsere regionalen Tageszeitungen sind Qualitätsprodukte und Qualität sollte einfach zu vermarkten sein. Wir bieten unseren Kunden
einen einfach zu buchenden nationalen Werbeträger aus unseren Zeitungen zu einem angemessenen Preis mit nur einem Ansprechpartner. Kurz: Einfach in der Planung, einfach in der Umsetzung, zu einem transparenten Preis“, erklärt Anett Hanck, Geschäftsführerin Medienhaus Deutschland GmbH & Co. KG.
Werbekunden haben zum Start die Möglichkeit ganze Seiten, Halbe- oder Viertelseiten zu buchen sowie drei Sonderformate. Am Medienhaus Deutschland sind folgende Verlage und Vermarkter beteiligt: ACN, Axel Springer, DuMont Schauberg, Mediengruppe Madsack, Mediengruppe Pressedruck Augsburg, Verlagsgruppe Rhein Main, WAZ Mediengruppe sowie die Zeitungsgruppe Stuttgart.