Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Tim Mälzer kocht gesund für die ganze Familie
Nachrichten Medien & TV Tim Mälzer kocht gesund für die ganze Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 03.04.2009
Beliebt: Kochshows mit Tim Mälzer
Beliebt: Kochshows mit Tim Mälzer Quelle: ddp
Anzeige

Nach Angaben des Senders empfiehlt der 38-Jährige ab 18. April jeweils samstags (15.30 Uhr) leckere, ausgewogene und bezahlbare Gerichte zum Nachkochen für die ganze Familie. Dabei sollen in dem wöchentlichen halbstündigen Format „Tim Mälzer kocht!“ weder Show noch Talk und Prominente im Mittelpunkt stehen, sondern der Spaß am Kochen und die richtige Ernährung für Eltern und ihre Kinder. „Das Ding ist eine Kochsendung, nicht mehr und nicht weniger“, sagte Mälzer am Freitag in Hamburg.

Der gebürtige Elmshorner will sich in der Sendung „extrem auf das Essen konzentrieren“. Dazu gehöre auch, dass es nicht zu „dem Laberteppich kommt, den ich mir mal angewöhnt habe“. Er wolle ohne Gäste Klassiker wie Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und Gurkensalat kochen, die jeder Zuschauer leicht nachvollziehen könne.

Den Schritt vom privaten Kölner Sender Vox zur ARD ist der Fernsehkoch und Autor „ganz bewusst und konsequent“ gegangen. „Ich bin Vox sehr dankbar für die vergangenen Jahre, aber ich wollte keine tägliche Sendung mehr machen“, betonte Mälzer, der zunächst für ein Jahr bei der ARD unterschrieben hat. Bei Vox hatte Mälzer, der auch im ZDF bei „Lanz kocht“ (vorher „Kerner kocht“) zu Gast war, seit 2003 die Formate „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ und „Born to Cook“ präsentiert. Zuletzt war er Juror in der Vox-Sendung „Mein Restaurant“. Zudem trat er immer wieder in der „Kocharena“ an.

Neben 30 Sendungen von „Tim Mälzer kocht!“ plant das Erste mehrere Dokumentationen mit dem 38-Jährigen. Den Auftakt macht zu Pfingsten (31.5./1.6.) der Zweiteiler „Deutschland isst“, in dem sich Mälzer auf Reisen quer durch die Republik begibt. Bereits am Ostersonntag (12. März) lädt der Fernsehkoch zum „Kochgipfel mit Alfred Biolek“ ein, in dem er mit dem Altmeister auf 50 Jahre Kochen im deutschen Fernsehen zurückblickt. Biolek hatte die letzte regelmäßige Kochsendung im Ersten moderiert. In dem 1994 gestarteten Format „Alfredissimo!“, das bis 2007 lief, kochte und plauderte der Gastgeber mit jeweils einem prominenten Gast. ddp