Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Gil Ofarim der Grashüpfer ist
Nachrichten Medien & TV The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Gil Ofarim der Grashüpfer ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 25.07.2019
In diesem fantasievollen Grashüpfer-Kostüm soll angeblich Sänger Gil Ofarim stecken. Quelle: Pro Sieben/ Boris Breuer
Köln

Am Donnerstag läuft das Halbfinale der Musik-Rateshow „The Masked Singer“ (ProSieben). Noch weiß niemand, wer sich wirklich hinter den fantasievollen Kostümen versteckt. Aber wir haben zumindest eine Vermutung, wer sich unter dem Grashüpfer-Outfit verbirgt.

Fünf Gründe, warum es der Sänger Gil Ofarim sein könnte:

Grund 1: Tennisspieler

Im ersten Einspieler zum Grashüpfer sieht man als Hinweis, wie er Tennis spielt und Boris Becker als seinen Freund bezeichnet. Durch seinen mittlerweile verstorbenen Vater Abi Ofarim lernte Gil Boris Becker schon in frühen Jahren kennen. Außerdem erzählte er in diversen Interviews, dass er gerne Tennisprofi geworden wäre.

Grund 2: Große Villa

Der Grashüpfer ist in einer großen Villa zu sehen. Auch Gil lebte bereits als junger Künstler in einer riesigen Wohnung: „Ich hatte fünf Millionen Platten verkauft, habe in Asien Fußballstadien gefüllt. Da lief der Plattenvertrag aus, als ich 20 war. Ich war in einer 300 Quadratmeter Dachgeschosswohnung in München. Hatte alles, was ich mir wünschen konnte, und war trotzdem so ziemlich der einsamste 20-Jährige, den es gab“, sagte er mal in einem Interview mit bunte.de.

Grund 3: Yoga

Im zweiten Einspieler sieht man den Grashüpfer auf einem FC-Bayern-Handtuch Yoga machen. Nicht nur, dass Gil schon immer in München gewohnt hat, er bezeichnet sich bei Facebook als begeisterter Yogi, als Yoga-Anhänger.

Grund 4: Michael Jackson

Im zweiten Einspieler läuft „Thriller“ von Michael Jackson im Hintergrund. Außerdem legt sich ein weißer Handschuh (ein Markenzeichen von Jackson) auf seine rechte Schulter. Dazu sagt der Grashüpfer: „Ich kenne sie alle!“ Schon im Alter von viereinhalb Jahren war Gil auf seinem ersten Michael-Jackson-Konzert. Als er 2012 an der zweiten Staffel von „The Voice of Germany“ teilnahm, konnte er sich mit seinem Cover von Jacksons „Man In The Mirror“ sogar in den Charts platzieren.

Grund 5: Teeniestar

Im zweiten Einspieler sagt der Grashüpfer: „Früh bemerkte ich, dass ich hoch springen kann.“ Damit spielt er offensichtlich auf seinen Durchbruch mit 14 Jahren an, als er durch eine „Bravo“-Foto-Lovestory bekannt wurde.

Außerdem wies Rate-Mitglied Collin Ulmen-Fernandes in der vierten Show darauf hin, dass in einem Einspieler zu dem Grashüpfer ein Rehkitz zu sehen gewesen sei. Die hebräische Bezeichnung für das Tier lautet Ofarim.

Auf Gils Instagram-Account sind sich die Fans übrigens sicher, dass ihr Idol unter dem Kostüm des Grashüpfers steckt. „Es gibt nur einen, der so herrlich tief singen kann und alle zum Dahinschmelzen bringt. Gil, Du bist der Grashüpfer!“, lautet nur einer von vielen Kommentaren. Noch Fragen?

Lesen Sie hier mehr zu dem Thema:

The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Susi Kentikian das Monster ist

The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Max Mutzke der Astronaut ist

The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Stefanie Hertel der Panther ist

The Masked Singer: Fünf Gründe, warum Daniel Aminati der Kudu ist

Von Thomas Kielhorn/RND

In der Musik-Rateshow „The Masked Singer“ (ProSieben) stecken Promis hinter aufwendigen Kostümen. Eine von ihnen dürfte Schlagersängerin Stefanie Hertel sein.

25.07.2019

In der Musik-Rateshow „The Masked Singer“ (ProSieben) stecken Promis hinter aufwendigen Kostümen. Einer von ihnen dürfte Moderator Daniel Aminati sein.

25.07.2019

Wachstum, Wachstum, Wachstum. Die PayTV- und Video-on-Demand-Umsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz stiegen im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf 4 Milliarden Euro. Die Macher glauben fest, dass der Video-on-Demand-Markt in der Mitte der Gesellschaft ankommt.

25.07.2019