Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Telekom stellt neue Festnetz-Tarife vor
Nachrichten Medien & TV Telekom stellt neue Festnetz-Tarife vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 15.10.2014
Im Tarifdschungel greifen immer mehr Kunden zu einfacheren Flatrate-Angeboten. Die Telekom reagiert darauf mit neuen Komplett-Tarifen für Festnetz und Internet.
Im Tarifdschungel greifen immer mehr Kunden zu einfacheren Flatrate-Angeboten. Die Telekom reagiert darauf mit neuen Komplett-Tarifen für Festnetz und Internet. Quelle: Martin Gerten
Anzeige
Bonn

s.

Die neuen Tarife seien "echte Flatrates", betonte Hofacker. "Es gibt keinen Datendeckel." Pläne für gedrosselte Tarife mit Volumenbegrenzungen hatten der Telekom in der Vergangenheit viel Kritik eingebracht.

Die Neukunden-Preise für den neuen Tarif "Magenta Zuhause" variieren zwischen 29,95 Euro monatlich für den Einsteigertarif "S" mit 16 Megabit Surfgeschwindigkeit über 34,95 Euro für den mittleren Tarif mit 50 Megabit bis zu 39,95 Euro für den Spitzentarif (100 Megabit pro Sekunde).

Nach einem Jahr (Tarif "S") beziehungsweise zwei Jahren steigen die Preise um jeweils fünf Euro. Fernsehen über die Telekom-Leitung können Kunden für 9,95 Euro monatlich dazubuchen und bekommen dafür ohne Aufpreis einen HD-fähigen Festplattenrekorder. Gut 20 Sender sind laut Telekom in HD-Qualität zu empfangen.

Bestandskunden könnten nach Ablauf ihrer Vertragsfristen ebenfalls wechseln. Sie erhielten dabei nicht den besonders günstigen Neukundenpreis, lägen aber vielfach ebenfalls unter ihren bisherigen Tarifen, sagte ein Sprecher. Die Telekom hat rund 21 Millionen Festnetzkunden.

Bei der Elektronikmesse IFA im September hatte die Telekom - wie auch die Konkurrenz von Vodafone - komplett gebündelte Preise für alle drei Bereiche Festnetz, Internet und Mobilfunk vorgestellt. Dieses Telekom-Angebot werde stark nachgefragt, sagte Hofacker. Trotzdem gebe es natürlich auch Kunden, die mit ihrem Mobiltelefon bei der Konkurrenz vertraglich gebunden seien oder über ein Firmenhandy telefonierten. An diese Kunden richte sich das aktuelle Angebot.

dpa