Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Sinken 2014 die Rundfunkgebühren um 73 Cent?
Nachrichten Medien & TV Sinken 2014 die Rundfunkgebühren um 73 Cent?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 18.12.2013
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Mainz

ARD, ZDF und Deutschlandradio stehen einem KEF-Bericht zufolge mit dem neuen Rundfunkbeitrag bis 2016 Mehreinnahmen von 1,146 Milliarden Euro ins Haus. Die Kommission empfahl am Mittwoch in Mainz, die Hälfte der zusätzlichen Erträge zur Senkung des Rundfunkbeitrags einzusetzen. Er soll im Monat von 17,98 Euro auf 17,25 Euro sinken. Dieser niedrigere Beitrag könnte frühestens von 2015 an gelten.

Die KEF - die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten - schickte am Mittwoch ihre Berechnungen an die öffentlich-rechtlichen Sender. Sie werden nun mit den Anstalten und den Bundesländern beraten. Die Entscheidung über eine mögliche Senkung ist den Ländern vorbehalten. Der Rundfunkstaatsvertrag müsste entsprechend geändert werden.