Neue Late-Night - Schmidt will auf Boulevard-Themen verzichten – NP - Neue Presse
Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Schmidt will auf Boulevard-Themen verzichten
Nachrichten Medien & TV Schmidt will auf Boulevard-Themen verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 09.09.2009
Schwerpunkt Kultur und Politik: Harald Schmidt präsentiert das neue Format.
Schwerpunkt Kultur und Politik: Harald Schmidt präsentiert das neue Format. Quelle: ddp
Anzeige

„Wir werden einen Schwerpunkt auf Politik und Kultur setzen“, sagte Schmidt am Mittwoch in Köln. Bei ihm werde eine Premiere am Burgtheater genau so wichtig sein wie der Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan. Dafür gebe es einen Bedarf beim Publikum, zeigte sich der Moderator überzeugt.

Die Zuschauer würden eine „klassische Late Night“ nach amerikanischem Vorbild erwarten, also „ein Stand-Up, ein Schreibtisch, eine Live-Band unter der Leitung von Helmut Zerlett und ein Gast“ .

Die 45-minütige Sendung läuft ab 17. September wöchentlich donnerstags um 22.45 Uhr im Ersten. Studiogast der ersten Sendung wird der Unternehmer und Inhaber der Textilherstellers Trigema, Wolfgang Grupp sein, in der zweiten Sendung wird der Theaterregisseur und Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, erwartet.

Spekulationen, er werde als Nachfolger des zum ZDF wechselnden Jörg Pilawa weitere Unterhaltungssendungen in der ARD moderieren, erteilte Schmidt eine Absage: Er habe seine Bestimmung in der Late Night gefunden. ddp