Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Sat.1 und RTL beharren auf reinem TV-Duell
Nachrichten Medien & TV Sat.1 und RTL beharren auf reinem TV-Duell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 22.08.2009
Stehen sich am 13. September beim TV-Duell gegenüber: SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Stehen sich am 13. September beim TV-Duell gegenüber: SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Quelle: Michael Gottschalk/ddp
Anzeige

„Es handelt sich um ein originäres TV-Duell, das die Sender ausgerichtet und bezahlt haben“, sagte Sat.1-Nachrichtenchef Peter Limbourg dem Magazin „Focus“ laut Vorabbericht vom Sonnabend. Ein RTL-Sprecher verwies laut „Focus“ darauf, dass jeder interessierte Radiosender die Möglichkeit habe, das Duell nach der Ausstrahlung in voller Länge zu übertragen.

Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) mahnte dagegen nach Angaben des Magazins, das Kanzler-Duell sei „Kernbestandteil der Grundversorgung durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“. Oettinger appellierte wie zuvor der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) an die Sender, „ihre Haltung nochmals zu überdenken und den Hörfunksendern eine Übertragung zu ermöglichen“. Auch im Internet wird das Duell nicht live zu verfolgen sein.

Das TV-Duell wird am 13. September von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 übertragen. Für die ARD soll Polit-Talker Frank Plasberg die Fragen stellen, das ZDF schickt Maybrit Illner, RTL seinen Chefredakteur Peter Kloeppel und Sat.1 seinen News-Chef Peter Limbourg ins Rennen.

ddp