Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Nokia verstärkt sich bei günstigen Internet-Handys
Nachrichten Medien & TV Nokia verstärkt sich bei günstigen Internet-Handys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 09.05.2013
Anzeige
Espoo

Nokia bezeichnet die Geräte der Asha-Serie selbst als Smartphones, große Marktforscher wie Gartner und IDC erkennen sie jedoch nicht als solche an, weil auf ihnen nur Web-Apps laufen können.

Mit der Asha-Software-Plattform will Nokia eine große Vielfalt von Apps auf die günstigen Internet-Telefone bringen, die bisher vor allem in Ländern wie Indien vermarktet wurden. Die Apps bekommen künftig auch eine integrierte Bezahlfunktion.

Anzeige

Für Nokia waren einfache Handys traditionell ein wichtiges Standbein, während der Konzern beim Absatz von Smartphones zuletzt weit hinter Samsung und Apple lag. Derzeit wechseln jedoch auch die Entwicklungsländern zu Computerhandys. Und dort lässt Nokia die Asha-Serie gegen günstige Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android antreten.

Das Asha 501 ist das erste Telefon für die neue App-Plattform und soll voraussichtlich im dritten Quartal auf den Markt kommen.

dpa