Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Neue „Game of Thrones“-Serie: Darum geht es im zweiten Prequel
Nachrichten Medien & TV Neue „Game of Thrones“-Serie: Darum geht es im zweiten Prequel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 13.09.2019
Die Erfolgsserie „Game of Thrones“ bekommt einen Ableger.
New York

„Game of Thrones“ erhält angeblich ein zweites Spin-off. „Deadline“ berichtet, dass der Sender HBO kurz davor stehe, eine Pilotfolge für ein weiteres Prequel in Auftrag zu geben. Die Geschichte soll demnach vom Haus Targaryen handeln.

Spielen werde die mögliche neue Serie demnach drei Jahrhunderte vor der Handlung in „Game of Thrones“. Sie folgt dem „Anfang vom Ende des Hauses Targaryen“, heißt es. Basieren soll die Show angeblich auf George R. R. Martins (70) Buch „Feuer und Blut – Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros“, das im vergangenen Jahr erschienen ist.

Lesen Sie auch: Netflix wirbt „Game of Thrones“-Macher Benioff und Weiss von HBO ab

Hinweise gab es schon

Der Autor, der mit „Das Lied von Eis und Feuer“ die Grundlage für die Originalserie geschaffen hatte, hat bereits auf weitere Projekte angespielt: Im Frühjahr erklärte er, dass an fünf „Game of Thrones“-Shows gearbeitet werde und es mit „drei davon immer noch gut vorangehe“: „Worum geht es bei ihnen? Das kann ich nicht sagen“, schrieb er in seinem Blog. „Aber vielleicht sollten einige von euch ein Exemplar von ‚Feuer und Blut‘ in die Hand nehmen und eigene Theorien aufstellen.“ Eine offizielle Bestätigung für die mögliche neue Serie gibt es allerdings noch nicht.

Bisher wurde nur ein geplantes „Game of Thrones“-Prequel bestätigt. Für die Pilotfolge der Serie, die Jahrtausende vor dem Original spielt, steht unter anderem Naomi Watts (50) vor der Kamera.

RND/hub/spot

Das wird eine Horrorwoche: Der Sender Tele 5 will ab Freitagnacht jeden Tag einen Film der Reihe „Freitag, der 13.“ ausstrahlen. Kommentiert werden die Streifen von Oliver Kalkofe und Peter Rütten.

13.09.2019

Nach über sieben Jahren Beziehung hat Adele nun die endgültige Scheidung von ihrem Ex-Partner Simon Konecki bekannt gegeben. Die beiden wollen sich aber “zusammen liebevoll” um ihren gemeinsamen Sohn kümmern.

13.09.2019

An der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik hat das ZDF Fakten und dramatische Bilder zur globalen Erwärmung zusammengestellt. Die Dokumentation von Harald Lesch zeigt, was der Klimawandel bedeutet.

13.09.2019