Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Nach „Aktenzeichen XY...ungelöst“: 30 Hinweise zu 30 Jahre alten Vermisstenfall
Nachrichten Medien & TV Nach „Aktenzeichen XY...ungelöst“: 30 Hinweise zu 30 Jahre alten Vermisstenfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 25.07.2019
Moderator Rudi Cerne geht in seiner ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst" ungelösten Kriminalfällen nach. Quelle: Matthias Balk/dpa
Halle

Nach der Präsentation eines rund 30 Jahre alten Vermisstenfalles in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ hat die Polizei in Halle zahlreiche Hinweise erhalten. Insgesamt seien rund 30 Tipps eingegangen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Hinweise würden nun geprüft. Über ihre Qualität lasse sich noch nichts sagen.

Bei dem Fall geht es um eine damals junge Mutter aus Halle, die seit Januar 1990 vermisst wird. Die damals 22-Jährige kämpfte nach Angaben des ZDF um das Sorgerecht für ihre beiden Kinder. Kurz vor dem entscheidenden Bescheid vom Amt verschwand sie spurlos.

Von dpa/RND

Es ist der Alptraum aller Eltern: Ein Kind ist spurlos verschwunden. Rudi Cerne widmet diesen Fällen eine Spezialausgabe von „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Das wollten am Mittwoch (24. Juli) sehr viele Zuschauer sehen.

25.07.2019

Das Ende einer ungewöhnlichen Präsidentschaft: Der Streamingdienst Netflix stellt die Serie „Designated Survivor“ nach drei Staffeln ein. Nun muss der ebenso fiktive wie idealistische Präsident Kirkman sein Amt abgeben.

25.07.2019

Am Donnerstagabend steigt das Halbfinale bei „The Masked Singer“. Wer ist noch dabei? Und auf wen tippen die Zuschauer?

25.07.2019