Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Microsoft schließt Sicherheitslücken bei Internet Explorer
Nachrichten Medien & TV Microsoft schließt Sicherheitslücken bei Internet Explorer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 21.01.2010
Anzeige

Damit solle die Sicherheitslücke in dem Browser behoben werden, die auch den Angriff chinesischer Hacker auf den Internetkonzern Google ermöglicht hatte, wie Microsoft am Mittwoch mitteilte. Das Update können Nutzer ab etwa 19.00 Uhr MEZ von der Microsoft-Internetseite herunterladen.

„Microsoft beobachtet weiterhin einzelne Angriffe, und bislang sind die Angriffe nur beim Internet Explorer 6 geglückt“, erklärte das Unternehmen. Die neueren Versionen IE 7 und IE 8 hätten zwar die gleiche Sicherheitslücke, bislang aber den Angriffen widerstanden. „Das kann sich ändern, aber das ist der bisherige Stand“, sagte ein Microsoft-Manager. Die Aktualisierungen stehen nach Angaben eines Sprechers von Microsoft-Deutschland für den Internet Explorer 6 sowie für die Versionen IE 7 und IE 8 bereit. Das Update sollte auch bei einer Aktualisierung des Betriebssystems Windows automatisch installiert werden.

Die Sicherheitslücke im weltweit stark verbreiteten Internet Explorer ermöglicht es Angreifern, über den Browser einen Schadcode in den Computer einzuschleusen. Google hatte vor einer Woche aus China stammende Hackerattacken auf seine Systeme und mehr als 20 andere Ziele öffentlich gemacht, der Konzern drohte deshalb damit, sich vom chinesischen Markt zurückzuziehen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte die Sicherheitslücke vergangene Woche als „kritisch“ bewertet und Internetnutzern empfohlen, vorübergehend einen alternativen Browser zu verwenden. afp