Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Lochthofen verlässt Chefredaktion der "Thüringer Allgemeinen"
Nachrichten Medien & TV Lochthofen verlässt Chefredaktion der "Thüringer Allgemeinen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 26.11.2009
Sergej Lochthofen
Sergej Lochthofen Quelle: ddp
Anzeige

Der 56-Jährige soll nach dem Wunsch der Geschäftsführung „eine andere Aufgabe innerhalb der WAZ Mediengruppe übernehmen, die seinen Kenntnissen und Fähigkeiten entspricht“, wie WAZ-Sprecher Paul Binder am Donnerstag in Essen mitteilte. Der Wechsel an der Spitze der größten Thüringer Tageszeitung sei Teil eines bereits seit längerem andauernden umfassenden Erneuerungsprozesses innerhalb der Zeitungsgruppe Thüringen.

Nachfolger Lochthofens soll zum 1. Januar Paul-Josef Raue, bislang Chefredakteur der „Braunschweiger Zeitung“, werden. Raues Nachfolge werde zunächst kommissarisch der stellvertretende Chefredakteur Stefan Kläsener übernehmen.

Lochthofen sagte „Spiegel Online“, er sei „emotional schwer getroffen“. Noch mehr beschäftige ihn aber, „dass auch meine Frau mit mir den Stuhl vor die Tür gestellt bekommt. Das ist Sippenhaft wie bei den Nazis“, kritisierte er.

Der Landesverband Thüringen des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) forderte die Geschäftsführung der „Thüringer Allgemeinen“ zur Rücknahme der Abberufung Lochthofens auf. Die Entscheidung sei „respektlos gegenüber der Redaktion, die ihn vor knapp 20 Jahren gewählt hat“, hieß es in einer Mitteilung. Auch dem DJV zufolge mute es wie Sippenhaft an, dass auch Lochthofens Ehefrau Antje-Maria, Mitglied der Chefredaktion, die Zeitung verlassen müsse.

Lochthofen war seit fast 20 Jahren Chefredakteur der „Thüringer Allgemeinen“. Das Blatt ging aus dem früheren SED-Parteiorgan „Das Volk“ hervor. 1990 wählten die Mitarbeiter Lochthofen zum Chefredakteur, die Zeitung bekam einen neuen Namen. ddp