Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Leibniz-Preis für Schuhkönig Deichmann
Nachrichten Medien & TV Leibniz-Preis für Schuhkönig Deichmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 18.11.2009
Schuhkönig Heinz-Horst Deichmann mit Hannovers OB Stephan Weil
Ausgezeichnet: Schuhkönig Heinz-Horst Deichmann mit Hannovers OB Stephan Weil Quelle: Heusel
Anzeige

Der 83-Jährige bemühe sich sich stets, wirtschaftliche Vernunft mit dem Wohl der Menschen zusammen zu bringen, begründete die Jury unter anderem die Auszeichnung. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird vom Presseclub Hannover verliehen. Die Laudatio hielt die Ehefrau des Bundespräsidenten, Eva Luise Köhler.

„Das Engagement von Herrn Dr. Deichmann ist vorbildlich: als Unternehmer genauso wie als Unterstützer von weltweiten Hilfsprojekten. Ich freue mich darauf, dieses Engagement zu würdigen“, sagte Köhler in ihrer Laudatio. Deichmann liege nicht nur das körperliche Wohl der Menschen am Herzen, urteilte die Jury. Mit seinem sozial-missionarischen Projekten unterstütze er Menschen auch dabei, im Glauben an Gott Standfestigkeit und Selbstvertrauen zu gewinnen. Insbesondere der jungen Generation sei er ein überzeugter und überzeugender Ratgeber bei der Suche nach alten Werten.

Der gelernte Orthopäde ist 1926 als Sohn eines Schuhhändlers in Essen-Borbeck zur Welt gekommen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs übernahm er das elterliche Schuhgeschäft, das er zu einem Weltunternehmen ausbaute. Deichmann zählt zu den größten Schuh-Einzelhändlern in Europa mit mehr als 127 Millionen verkauften Paar Schuhe pro Jahr.

Der Leibniz Ring, der vorbildliches ehrenamtliches Engagement würdigt, wurde dieses Jahr zum dreizehnten Mal vergeben. Frühere Preisträger waren unter anderem die Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi, Altbundespräsident Roman Herzog und die Politiker-Brüder Jochen und Bernhard Vogel. Der Preis ist nach dem Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646- 1716) benannt worden, der lange Jahre in Hannover wirkte. lni