Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Kino.to-Gründer legt Geständnis ab
Nachrichten Medien & TV Kino.to-Gründer legt Geständnis ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 06.06.2012
Foto: Der Gründer des illegalen Filmportals Kino.to hat vor Gericht ein Geständnis abgelegt.
Der Gründer des illegalen Filmportals Kino.to hat vor Gericht ein Geständnis abgelegt. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das Geständnis war Bestandteil eines Deals, den die Wirtschaftsstrafkammer zuvor vorgeschlagen hatte. Demnach soll die Strafe im Falle einer Verurteilung zwischen viereinhalb Jahren und vier Jahren und zehn Monaten liegen.

Über Kino.to waren rund 135.000 raubkopierte Filme, Serien und Dokumentationen erreichbar. Das Urteil wird voraussichtlich am Donnerstag kommender Woche (14. Juni) fallen.

dpa

05.06.2012
Medien & TV Ersatz durch eigenen Dienst - Verbannt Apple Google Maps vom iPad?
05.06.2012