Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Intel nimmt "Internet der Dinge" ins Visier
Nachrichten Medien & TV Intel nimmt "Internet der Dinge" ins Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 09.10.2013
Anzeige
New York

Die Chips sollen Anfang 2014 auf den Markt kommen und in alles Mögliche von Fitness-Zubehör bis zu komplexer Medizintechnik integriert werden.

Damit treibt Intel seine Neuaufstellung voran: Der Branchenführer konzentrierte sich lange vor allem auf leistungsstarke Chips für Notebooks, Desktop-Rechner und Server.

Unterdessen kommen in Smartphones oder Tablet-Computern vor allem Prozessoren auf Basis von Technologien des britischen Chip-Entwicklers ARM zum Einsatz, die als besonders stromsparend gelten. Inzwischen arbeitet auch Intel unter Hochdruck an sparsameren Prozessoren.

dpa