Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Instagram wird zum Onlineshop
Nachrichten Medien & TV Instagram wird zum Onlineshop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.03.2019
Nur liken war einmal, bei Instagram kann man jetzt direkt einkaufen. Quelle: Yui Mok/PA Wire/dpa
Menlo Park

Facebook macht seinen Foto-Dienst Instagram zur Shopping-Plattform. Zunächst können Nutzer in den USA Artikel von 23 Marken direkt in der Instagram-App kaufen. Unter den Partnern zum Start sind Firmen wie Adidas, H&M, Zara, Nike und Uniqlo – sowie Nobel-Marken wie Prada, Dior, Burberry und Balmain. Weitere Anbieter sollen in den kommenden Monaten folgen, wie Instagram am Dienstag ankündigte. Zur internationalen Verfügbarkeit des Shopping-Angebots gab es zunächst keine Angaben.

Fotoplattformen wie Instagram und Pinterest werden von vielen Marken genutzt, um ihre Produkte zu präsentieren. Sie auch direkt dort an interessierte Nutzer zu verkaufen, gilt schon seit einiger Zeit als der logische nächste Schritt, um Reibungsverluste bei der Weiterleitung zum herkömmlichen Online-Shop zu vermeiden.

Instagram-Shopping wird wichtige Facebook-Einnahmequelle

Pinterest ermöglichst es Firmen in den USA bereits seit kurzem, den kompletten Produktkatalog über Bilder in der App anzubieten. Im Fall von Facebook gilt das Instagram-Shopping auch als potenzielle wichtige Erlösequelle für die Zukunft. Instagram hat mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit.

Lesen Sie auch:
Komplizierter, dafür aber sicherer: Neue EU-Zahlungsdienstrichtlinie

Von RND/dpa

In der zwölften „Let’s Dance“-Staffel tanzt Sängerin Kerstin Ott mit einer Frau. Das kommt bei Mitkandidat Thomas Rath nicht so gut an.

19.03.2019

Thomas Gottschalk und Bücher? Er lese jeden Abend, sagt er. Nun startet er am Dienstag, 19. März, im BR eine Literatursendung mit Autoren wie Ferdinand von Schirach und weiteren Gästen.

19.03.2019

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg erhält am 30. März den Sonderpreis für Klimaschutz der Goldenen Kamera. Die 16-jährige Schwedin will sich den Preis persönlich in Berlin abholen.

19.03.2019