Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Im Einsatz für RTL
Nachrichten Medien & TV Im Einsatz für RTL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 15.01.2009
Bevorzugt Krisengebiete: Antonia Rados
Bevorzugt Krisengebiete: Antonia Rados Quelle: ddp
Anzeige

Die 55-Jährige flog jetzt nach Afghanistan. Von dort wird sie in den kommenden Tagen über die Situation in dem Land kurz vor der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Barack Obama berichten.

Nach Senderangaben wird Rados dort neben aktuellen Stücken für die Nachrichtensendungen von RTL und n-tv für eine längere Reportage recherchieren. Für RTLaktuell.de produziert sie zudem ein Videoblog.

Die Journalistin sagte, sie wolle zunächst in Afghanistan den aktuellen Zustand des Landes erkunden und darüber informieren, was den neuen US-Präsidenten, der eine massive Truppenverstärkung angekündigt habe, hier erwarte. „Neben der aktuellen Berichterstattung will ich künftig auch wieder längere Reportagen und Dokumentationen in den großen Krisenregionen dieser Welt angehen“, kündigte sie an.

Rados hatte zuvor kurze Zeit für das ZDF gearbeitet, zu dem sie im Frühjahr 2008 gewechselt war. Im November 2008 war bekannt geworden, dass sie das Zweite wieder verlässt und zu RTL zurückkehrt. Rados war zuvor 14 Jahre bei RTL und hatte sich einen Namen als Kriegs- und Krisenreporterin gemacht. Einem breiten Publikum war sie durch ihre Berichterstattung aus Bagdad während des Irak-Krieges 2003 bekanntgeworden. Für ihren Einsatz wurde sie mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus ausgezeichnet. Ihre journalistische Karriere hatte Rados beim ORF begonnen. 1991 ging sie zum WDR, von dort wechselte sie zu RTL. ddp