Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV IT-Branche vor Start der CeBIT optimistisch
Nachrichten Medien & TV IT-Branche vor Start der CeBIT optimistisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 24.01.2013
Die CeBIT lockt wieder nach Hannover: Wenige Wochen vor Beginn der Computermesse herrscht in der Branche gute Stimmung. Quelle: Philipp Schulze
Anzeige
Hamburg/Berlin

Voraussichtlich werde der Branchenumsatz um 1,6 Prozent auf 154 Milliarden Euro wachsen. Das wirke sich auf die gesamte Wirtschaft in Deutschland aus, für die die High-Tech-Branche ein wichtiger Motor sei.

Auf der CeBIT in Hannover (5 bis 9. März) werden Cloud Computing, mobile Anwendungen, der Umgang mit großen Datenmengen (Big Data) und entsprechende Sicherheitsaspekte im Mittelpunkt stehen. Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Motto "Shareconomy". Das Kunstwort aus den englischen Begriffen "share" (teilen) und "economy" (Wirtschaft) bezeichnet das Teilen von Daten, Wissen, Erfahrungen und Diensten im Netz.

Anzeige

Der Begriff "shared economy" sein nicht neu, aber auch kein alter Wein in neuen Schläuchen, sagte Alexander Holst, Experte für Nachhaltigkeit bei der Beratungsagentur Accenture in Hamburg auf der CeBIT Preview. Shared economy gehe aber auch weit über das Mieten von IT-Services und den Austausch von Dokumenten hinaus. Teilen und Mieten spare in vielen Bereichen des Lebens Kosten und Müll. "Wenn wir bis 2050 nachhaltig leben wollen, müssen wir auch den Ressourcenverbrauch senken."

Neue Ideen und Innovationen bereiteten heute den Weg zu einem Ressourcen sparenden Wirtschaften. "In Deutschland leben wir besonders ressourcenintensiv", sagte Holst. "Unser Lebensstil hochskaliert auf die ganze Welt würde einen Fußabdruck von 2,6 Planeten bedeuten." Eine Menge an Alltagsgeräten, vom Auto über den Rodelschlitten bis zur Bohrmaschine würden in den meisten Haushalten vorgehalten, aber nur sehr wenig genutzt. Ein Auto stehe im Schnitt 23 Stunden am Tag herum.

Mit der wachsenden Verbreitung und Nutzung neuer Cloud-Dienste sowohl in Unternehmen als auch im privaten Alltag rückt auch das Thema Sicherheit immer mehr in den Vordergrund. Zahlreiche Anbieter werden auf der CeBIT ihre Lösungen vorstellen. In Hamburg kündigte beispielsweise die Düsseldorfer Firma Secusmart ein erstes hochabhörsicheres Smartphone an, das das Unternehmen in Hannover präsentieren will.

IT-Sicherheitsexperten wie Trend Micro oder Kaspersky werden ebenfalls ihre neuen Lösungen und Antiviren-Pakete vorstellen. Die Antispameurope GmbH stellte in Hamburg mit Hornetdrive einen verschlüsselten Speicher in der Cloud vor, der für den sicheren Datenaustausch und zur Synchronisation von Dokumenten genutzt werden kann. Dabei werden die Schlüssel jeweils bei den Nutzern hinterlegt.

Dank moderner IT-Lösungen sei heute ein grundlegender Wandel in der Arbeitswelt und im Alltag möglich, betonte der Bitkom. Die gesamte Industrie stehe derzeit vor einem massiven Umbruch. Der Verband will deshalb mit einem neuen Kompetenzbereich ("Industrie 4.0") der zunehmenden Verzahnung von Hightech- und Fertigungsindustrie Rechnung tragen.

dpa