Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Größter Ausfall seit vier Jahren: Facebook wieder erreichbar
Nachrichten Medien & TV Größter Ausfall seit vier Jahren: Facebook wieder erreichbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 24.09.2010
Quelle: dpa

Das Online-Netzwerk Facebook ist am Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden für viele Nutzer nicht erreichbar gewesen. Ein technischer Fehler habe zu dem größten Ausfall seit mehr als vier Jahren geführt, teilte Facebook in einem Blogeintrag mit und entschuldigte sich bei den Nutzern. Betroffen waren Nutzer in den USA, Südamerika und Europa. Das Problem sei aber inzwischen behoben und jeder sollte wieder Zugang zum Netzwerk haben, teilte eine Sprecherin mit.

Ursache für den Ausfall sei die „unglückliche Handhabung“ eines Fehlers gewesen, berichtet Robert Johnson, Software-Entwickler bei Facebook in seinem Blog. Ein automatisiertes System zur Überprüfung von Konfigurationseinstellungen habe mehr Schaden angerichtet als geholfen. Beim Wechsel auf die ursprünglichen Einstellungen sei es dann zu einer Überlastung der Datenbanken gekommen, die in einem so genannten Cluster gebündelt sind. Um den Fehler zu beheben, habe Facebook den Datenverkehr stilllegen müssen, um die Datenbank zu reparieren.

Auch Mittwoch war es schon zu vereinzelten Ausfällen oder Zugangsproblemen bei Facebook gekommen. Das Branchenmagazin „c’net“ spekulierte, dass die Probleme möglicherweise auch mit einem Wechsel zu einem neuen Service-Provider zu tun haben könnte. Zur gleichen Zeit habe nämlich der US-Provider Quest seine Kunden über einen Ausfall informiert. Weltweit nutzen rund 500 Millionen Menschen das soziale Netzwerk.

dpa

Die PRO7/ARD-Castingshow „Unser Star für Oslo“ wurde von der Jury des Deutschen Fernsehpreises in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert.

24.09.2010

Jörg Kachelmann kämpft vor Gericht um seine Freiheit, Alice Schwarzer in einem Boulevardblatt gegen die „mediale Vorverurteilung“ seines mutmaßlichen Opfers. Ein Gespräch über ihr Vertrauen in den Rechtsstaat.

22.10.2010

Nach Lehrern sollen jetzt auch Richter und Gerichte im Internet nach ihrer Leistung bewertet werden können.Qualitätskriterien sind etwa eine zügige Terminierung, die Verhandlungsführung von Richtern und deren fachliche Kompetenz.

22.09.2010