Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Googles Smartphone frühestens ab Frühjahr in Deutschland
Nachrichten Medien & TV Googles Smartphone frühestens ab Frühjahr in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 06.01.2010
Googles neues Smartphone "Nexus One".
Googles neues Smartphone "Nexus One". Quelle: ap
Anzeige

Der Internet-Riese Google will mit seinem eigenen Smartphone Nexus One den Markt für mobile Kommunikation erobern. Das Unternehmen präsentierte das Konkurrenz-Gerät zu Apples iPhone am Dienstag (Ortszeit) am Firmensitz im kalifornischen Mountain View. Das Gerät kann in einigen Ländern ohne Vertragsbindung im Internet gekauft werden, deutsche Kunden müssen sich allerdings noch gedulden.

Das Nexus One war von Technik-Fans seit Monaten mit Spannung erwartet worden, Google stellte es nun zwei Tage vor Beginn der für die Branche wichtigen Elektronik-Messe in Las Vegas vor. Das Gerät ist laut Google 11,5 Millimeter dick und wiegt 130 Gramm. Es wird von einem Ein-Gigahertz-Chip getaktet und läuft unter der neuen Version 2.1 von Googles hauseigenem Betriebssystem Android. Zu den Neuerungen gehörten unter anderem Grafiken in 3D. Der Vorstandschef des taiwanischen Nexus-Herstellers HTC, Peter Chou, sagte, das Gerät überschreite die Grenzen des bisher Möglichen bei Smartphones.

Unmittelbar nach der Vorstellung begann in dem Google-Webshop der Verkauf des Handys. Zunächst sollen Käufer in den USA, Großbritannien, Singapur und Hongkong das Gerät erhalten. Mit dem Multifunktions-Handy könnte Google das Geschäftsmodell der Branche umkrempeln, denn es ist ohne Bindung an einen Mobilfunkanbieter direkt zu bestellen. 529 Dollar (370 Euro) kostet das Google Phone ohne Vertrag. Es soll mit verschiedenen Chipkarten einsetzbar sein. Mit einem Zweijahres-Vertrag bei der US-Tochter der deutschen T-Mobile ist es demnach für 180 Dollar zu haben.

Deutsche Kunden müssen sich laut Google noch einige Monate gedulden. Angepeilt ist ein Start im Frühjahr 2010, wie der Deutschland-Sprecher des Unternehmens am Mittwoch sagte. Nach Angaben Googles und des Mobilfunkanbieters Vodafone laufen derzeit Verhandlungen über eine Zusammenarbeit. Vodafone könnte demnach das Gerät verbilligt mit einem Smartphone-Vertrag anbieten. Es gebe bislang aber noch kein Preismodell, sagten Sprecher beider Unternehmen. Das Nexus One werde aber in jedem Fall nur über den konzerneigenen Webshop zu kaufen sein, den es dann auch in deutscher Sprache geben soll, sagte der Google-Sprecher.

Google liefert sich auf dem Markt für mobile Kommunikation derzeit einen Schlagabtausch mit dem Computer-Hersteller Apple. Beide Unternehmen hoffen auf satte Einnahmen aus der mobilen Werbung und haben sich auch hier schon entsprechend in Stellung gebracht: Google kaufte im November für 750 Millionen Dollar den Mobilfunk-Werbeanbieter AdMob. Wie am Dienstag bekannt wurde, übernahm Apple für geschätzte 275 Millionen Euro den Mobilfunk-Werbeanbieter Quattro Wireless.

Apple will sich derweil zusätzliche Marktanteile mit einem sogenannten Tablet-Computer sichern, der möglicherweise im März in den Handel kommen könnte. Das Gerät ist Berichten zufolge größer als der iPod-Touch und kleiner als ein Notebook. Nutzer sollen damit unterwegs Filme und Fernsehshows anschauen, Computerspiele spielen, im Netz surfen sowie elektronische Bücher und Zeitungen lesen können. Gerüchten zufolge könnte es iPad, iSlate oder iTablet heißen. Experten schätzten den Preis auf rund 1000 Dollar.

afp

Stefan Stosch 02.01.2010
01.01.2010